Terror vor den Wahlen: Sichert Anschlag Marine Le Pen den Sieg?

Terror vor den Wahlen: Sichert Anschlag Marine Le Pen den Sieg?

Marine Le Pen scheint siegessicher: Kurz vor den Wahlen erschüttert Frankreich erneut ein Terroranschlag. In Paris erschießt ein Islamist einen Polizisten auf den Champs-Élysées. Daraufhin häufen sich in den Medien so gleich die Stimmen: Könnte das Attentat den Ausgang der Abstimmung beeinflussen?

Deutsche in Frankreich: Angst vor einem "Horrorszenario" bei den Wahlen

Am Sonntag, den 23. April wählen die Franzosen ihr neues Staatsoberhaupt und die Bewerberin des rechtspopulistischen Front National könnte von dem jüngsten Vorfall profitieren. Sie schürt seit jeher die Ängste der Menschen vor Überfremdung, ein weiterer islamistischer Anschlag scheint für sie ein gefundenes Fressen.

Die 11 Kandidaten und ihr Wahl-Programm

Sogleich schlägt die 48-Jährige schrille Töne an und wirft den etablierten Parteien grobe Fehler im Kampf gegen den Terrorismus vor. Dabei reagierte die amtierende Regierung unter anderem mit der Verlängerung des Ausnahmezustandes auf die weiterhin bestehende Gefahr.

Präsidentschaftswahl in Frankreich: Die Zeit der dicken Versprechen

Die Terrorangst spielt Marine Le Pen zwar in die Hände, ob sie ihr aber auch wirklich zu mehr Wählerstimmen verhilft? Frankreichkenner wie Ulrich Wickert glauben nicht daran, dass der Anschlag die Wahlen entscheidet. In der "Bild" erklärt der ehemalige Auslandskorrespondent, dass selbst Front National-Anhänger das harte Durchgreifen von Amtsinhaber François Hollande zur Kenntnis nehmen müssten.

Nichtsdestotrotz stehen die Chancen von Marine Le Pen nicht schlecht, die Stichwahlen zu erreichen. Die beiden Erstplatzierten der Präsidentschaftswahl stellen sich am 7. Mai schließlich erneut dem Votum der Wähler.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen