Tesla: Anleger-Aufstand gegen Dominanz von Gründer Elon Musk

Eine Gruppe von Tesla-Investoren hat den Luxus-Elektro-Automobilhersteller aufgefordert, zwei neue unabhängige Direktoren in den Vorstand zu berufen, ohne Bindung an Vorstandschef Elon Musk, „um eine mögliche dysfunktionale Gruppendynamik auszubalancieren.“

Tesla investor group wants more independent board, cites Musk ties https://t.co/h2VZOoHbEr— Reuters Top News (@Reuters) 29. Juni 2016

Darauf twitterte Musk: “Diese Anleger-Gruppe sollte sich Ford-Aktien kaufen. Erstaunlich, diese Art von Unternehmensführung:”

Reuters This investor group should buy Ford stock. Their governance is amazing …— Elon Musk (elonmusk) 12. April 2017

Zu den Musk-Neutralisierern gehören institutionelle Anleger wie der staatliche Pensionsfonds für Lehrer in Kalifornien. (California State Teachers Retirement System, dazu Hermes Equity Ownership Services und CtW Investment Group). Sie forderten einen Übergang zu den Gepflogenheiten einer öffentlich gehandelten Aktiengesellschaft, etwa durch die jährliche Neuwahl der Direktion. Teslas Sieben-Mitglieder-Vorstand sei weitgehend unverändert seit der Zeit vor dem Börsengang.

Tesla lost $674 million last year has never made a profit and has raised $1.1 bn to fund new Model 3 and aims to make 5000 a week !!! tbc pic.twitter.com/wGBi6BJhMP— mark bayliss (@markbayliss4) 19. März 2017

Tesla hatte kürzlich Ford und General Motors beim Börsenwert überholt, trotz deutlich niedriger Produktionszahlen und null Gewinn.

It’s only shame that profit and interests were primarily in the most devastating ways how to acquire the energy and power. Tesla was right. pic.twitter.com/fESScA0iAY— ArtsAndCrafts (@SixtyPBeatz) 14. März 2017

su mit Reuters

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen