"Tesla sieht tote Menschen": Unheimliche Fehlfunktion geht viral

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Tesla ist bekannt dafür, seine Autos mit immer neuen Gadgets und Funktionen auszustatten. Doch gehören zu den Extras neuerdings auch paranormale Fähigkeiten? Das behauptet ein TikTok-User, der sich sicher ist: "Tesla sieht tote Menschen!"

An Gräbern vorbeizufahren ist normalerweise eine harmlose Sache - doch Tesla sieht dort TikTok zufolge etwas, das wir nicht sehen  (Symbolbild: Justin Sullivan/Getty Images)
An Gräbern vorbeizufahren ist normalerweise eine harmlose Sache - doch Tesla sieht dort TikTok zufolge etwas, das wir nicht sehen (Symbolbild: Justin Sullivan/Getty Images)

Ein Fahrassistent gehört bei vielen Autoherstellern zur Sicherheitsausstattung, und auch Tesla hat ein Warnsystem, das Fußgänger erkennen und notfalls die Bremse auslösen soll. Wird ein Passant auf oder neben der Fahrbahn identifiziert, wird außerdem eine Figur auf dem Bildschirm am Bordcomputer angezeigt. 

Doch eben diese Funktion jagte einem TikTok-User und einigen seiner Freunde einen gehörigen Schrecken ein. Der TikToker steuerte seinen Tesla nachts über einen dunklen Weg inmitten eines Friedhofs. Obwohl weit und breit niemand zu sehen ist, zeigt das Auto eine Person am Wegesrand an - und das gleich mehrmals. 

Den TikToker und seine Beifahrer versetzte das in helle Aufregung. "Ich hab's dir doch gesagt", hört man einen der Leute im Auto in dem Clip schreien, und jemand anders ruft: "Ich dreh durch!" Ein weiterer stellt die Behauptung in den Raum, Tesla könne "tote Menschen sehen". 

Geister? Ein Elon-Musk-Insider-Gag? Woher die Fehlfunktion wirklich kommt

Das Video ging prompt viral und wurde bereits mehr als 5,4 Millionen Mal angesehen. In den Kommentaren meinen einige schon, leuchtende Augen oder Heiligenscheine im Dunkeln erkannt zu haben. Doch bei Weitem nicht alle kaufen dem TikTok-Kanal die Geister-Theorie ab und bieten stattdessen logischere Erklärungen für die Fehlfunktion. "Könnte doch auch einfach sein, dass das Auto die Grabsteine erkennt und für Fußgänger hält", lautet die beliebteste Theorie. "Manche Grabsteine sind wie Engel oder Menschen geformt, das wird's sein", meint auch ein weiterer User. 

Ein anderer vermutete sogar, dass sich Tesla-Chef Elon Musk vielleicht einen Scherz mit seinen Kunden erlauben würde: "Vielleicht weiß das Auto, dass ihr euch auf einem Friedhof befindet, und Elon hat das absichtlich einprogrammiert, um Leute zu erschrecken." Ein weiterer behauptet zu wissen, dass die Tesla-Sensoren so feinfühlig seien, dass es menschliche Körper sogar mehrere Meter unter der Erde noch erkennen würde.

Wahrscheinlicher scheint die Theorie einer Fehlfunktion, die schlicht von den Statuen und Grabsteinen überlistet wurde. Das, so sagen TikToker in den Kommentaren, würde bisweilen sogar mit Mülltonnen passieren. Doch zumindest zeigt der virale Hit eines: Halloween steht vor der Tür und die Menschen sehnen sich nach etwas Grusel-Content. 

Video: Brückengeländer durchbrochen: Tesla stürzt nach Unfall in Fluss

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.