Nach Testphase: Autonomer Kleinbus fährt ab sofort durch die „Mini-Speicherstadt“

Er ist das erste autonome Fahrzeug, das jemals im Hamburgs Stadtverkehr unterwegs war: Mit dem spacigen, kompakten Hochbahn-Shuttlebus „HEAT“ soll die Zukunft Einzug auf unseren Straßen erhalten. Nach der Testphase ist der busfahrerlose Bus ab heute wieder in der Speicherstadt zu sehen – vorerst allerdings nur als Modell im Miniatur Wunderland.

Er ist eine kleine Sensation, der autonome Kleinbus des Forschungs- und Entwicklungsprojektes „HEAT“ (Hamburg Electric Autonomous Transportation). Das Shuttle der Zukunft bietet Platz für zehn Fahrgäste, zwei Sitzbänke à vier Plätze und eine zusätzliche klappbare Sitzbank. Auch ein barrierefreier Zugang für Rollstuhlfahrer ist möglich.

HEAT in Hamburg: Teststrecke wird ausgebaut

Nach Abschluss der ersten Testphase, die von...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo