Texas: Verletzte bei Schießerei in High School - 18-Jähriger festgenommen

·Lesedauer: 1 Min.

Nach einer Schießerei in einer Schule in Texas hat die Polizei den flüchtigen Täter festgenommen. Der 18-Jährige wird verdächtigt, nach einem Streit in einer Klasse in der Timberview High School in Arlington bei Dallas das Feuer eröffnet zu haben.

Vier Menschen wurden verletzt. Ein 15-Jähriger musste operiert werden und befindet sich laut US-Medien in kritischem Zustand. Eine Jugendliche sei leicht verletzt aus der Klinik entlassen worden. Ein weiterer 25-jähriger Verletzter sei stabil und eine schwangere Frau habe bereits in der Schule behandelt werden können.

Erst vor wenigen Tagen war bei einer Schießerei an einer Schule in Houston ein Mensch verletzt worden. Beim bisher tödlichsten Angriff an einer Schule in Texas erschoss ein 17-Jähriger 2018 zehn Menschen an der Santa Fe High School in der Nähe von Houston.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.