The Fiend schockt bei WWE mit Blut-Unterschrift

Patrick Hauser

Universal Champion Bray Wyatt aka The Fiend verteidigt seinen Gürtel beim WWE Royal Rumble am Sonntag bekanntlich gegen Daniel Bryan, der zuletzt scheinbar einen Plan gegen den unschlagbar wirkenden Fiend entdeckt hatte.

Bei der TV-Show Friday Night SmackDown sollte es zu einer Vertragsunterzeichnung der beiden Kontrahenten kommen, Wyatt meldete sich stattdessen aber aus seinem Firefly Fun House.


Er klagte Bryan an, warum dieser freiwillig die Stipulation Strap Match hinzugefügt habe - immerhin sei er dadurch mit dem Fiend per Lederband dauerhaft verbunden.

Fiend verprügelt Bryan mit Lederband

Als Bryan Wyatt herausforderte, zu ihm zu kommen und den Vertrag zu unterschreiben, erschien stattdessen der Fiend. Dieser nahm seinen Gegner in die Mandible Claw, verpasste ihm seine Spezialaktion Sister Abigail und verprügelte ihn mit dem Lederband.


Anstatt den Vertrag hinterher zu unterschreiben, rammte der Fiend sich den Stift in seine linke Hand, fügte sich (angeblich) eine Wunde zu und wischte mit seinem eigenen Blut über den Kontrakt.

Anschließend legte er Bryan den blutigen Vertrag zu Füßen, dieser kann sich offensichtlich auf ein brutales Match beim Rumble einstellen.


SPORT1 fasst die weiteren Highlights zusammen:

- Beim Rumble trifft Roman Reigns in einem Falls Count Anywhere Match auf King Corbin. Zuvor taten sich die beiden bei SmackDown mit den Usos bzw. Dolph Ziggler und Robert Roode zu einem Six Man Tag Team Match zusammen.

Reigns und Corbin erlebten das Ende des Matches nicht mehr im Ring mit, sondern prügelten sich durch die Zuschauerränge. Der Sieg ging an die Publikumslieblinge, Jay Uso pinnte Roode nach dem Splash.


In einem Backstage-Interview prophezeite Corbin hinterher noch, dass er Reigns so sehr zusetzen würde, dass dieser nicht mehr am Rumble-Match teilnehmen könne und er so freie Bahn zum Sieg habe.

- Lacey Evans, Herausforderin auf Women's Champion Bayley, fasste mit tränenerstickten Stimme ihren schwierigen Lebensweg zusammen und erklärte, dass sie bei der Marine und WWE den Schlüssel zu einem erfolgreichen Leben gefunden habe. Als sie auf Bayley zu sprechen kam, attackierte diese sie von hinten.


- The Miz und Rückkehrer John Morrison erklärten ihre Teilnahme am Rumble-Match, ebenso wie zuvor bei den Frauen Carmella und Dana Brooke.

Miz rügte die Fans dafür, dass sie Morrison trotz seiner acht Jahre währenden WWE-Abwesenheit bei seinem Comeback-Match letzte Woche (gegen Big E) nicht den Respekt gezollt hätten, den er verdiene. Morrison fuhr dann den zweiten Sieg in Folge ein und bezwang Kofi Kingston mit dem Starship Pain.


Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Roman Reigns und The Usos besiegen King Corbin, Dolph Ziggler und Robert Roode
Mandy Rose und Sonya Deville vs. Alexa Bliss und Nikki Cross - No Contest
Elias und Braun Strowman besiegen Shinsuke Nakamura und Cesaro
John Morrison besiegen Kofi Kingston.