"The Masked Singer": Das Zebra gewinnt die Frühjahrsstaffel 2022

·Lesedauer: 2 Min.
Unter dem Zebra verbarg sich eine bekannte Sängerin. (Bild: ProSieben/Willi Weber)
Unter dem Zebra verbarg sich eine bekannte Sängerin. (Bild: ProSieben/Willi Weber)

Die diesjährige Frühjahrsstaffel von "The Masked Singer" auf ProSieben (und auf Joyn) hat ihren Gewinner! Das Zebra sicherte sich im großen Finale am 23. April den Sieg. Aber welcher Star steckte unter dem Kostüm? Und welche Promis wurden am Samstagabend noch demaskiert?

Der Ork sorgt für Mega-Überraschung

Zunächst gaben die vier Finalisten, das Zebra, der Dornteufel, die Discokugel und der Ork, in einer ersten Runde ihre Songs zum Besten. Das Rateteam aus Ruth Moschner (46) und Rea Garvey (48) bekam im Finale Unterstützung von Influencer und Entertainer Riccardo Simonetti (29). Nach dem ersten Voting der Zuschauerinnen und Zuschauer stand fest: Der Ork musste die Maske als erstes ablegen. Dieser hatte im Finale auf Isländisch gesungen und damit erneut für eine Überraschung - und Fragezeichen beim Rateteam gesorgt.

Unter dem Kostüm steckte letztendlich Nora Tschirner (40). Ihr Name war in dieser Staffel schon öfter gefallen. Vermutet wurde die Schauspielerin allerdings unter dem Zebra. "Du hast uns alle so an der Nase herumgeführt", so der erstaunte Matthias Opdenhövel (51). Warum Tschirner auf Türkisch, Spanisch, Italienisch und Isländisch gesungen hat? Um die Promi-affine Ruth Moschner hinters Licht zu führen. "Ich spreche die Sprachen alle gar nicht", gab sie zu.

Ex-"GZSZ"-Star unter der Discokugel

Nach der zweiten Gesangsrunde musste sich die Discokugel demaskieren. Wie schon von Folge eins an vom Rateteam und Publikum vermutet, verbarg sich unter dem schillernden Kostüm Ex-"GZSZ"-Star Jeanette Biedermann (42). "Ja, ihr habt wahnsinnig lang gebraucht, um das zu erraten", witzelte die Sängerin nach ihrer Demaskierung.

Das Zebra triumphiert - und verliert versehentlich seine Maske

Damit ging es in den großen Showdown zwischen Zebra und Dornteufel. Im finalen Duell durchsetzen konnte sich das Zebra. Die Freude bei dem Streifentier war so groß, dass es bei der Umarmung mit Opdenhövel bereits seine Maske verlor - ein kurzer Schockmoment. Der Moderator reagierte jedoch sofort und versteckte das Gesicht der Promidame, bis die Maske wieder an Ort und Stelle war.

Der Dornteufel musste schließlich zuerst sein Kostüm ablegen. Unter der Echse steckte Mark Keller (56). Das Rateteam hatte den Schauspieler einstimmig in dem Kostüm vermutet und das bereits seit mehreren Folgen. Keller habe das überrascht: "Ich dachte, ich bin absolut safe, weil mich kein Schwein kennt."

Schließlich überreichte der letzte "TMS"-Gewinner Alexander Klaws (38) als Mülli Müller den glänzenden Pokal an das Zebra, unter dem sich Ella Endlich (37) befand. Einzig Rategast Riccardo Simonetti hatte am Samstagabend auf die Sängerin getippt. "Es war unglaublich. Es ist wirklich so, wie alle sagen: Das Team hier ist unglaublich. Es hat so viel Spaß gemacht", schwärmte Endlich nach ihrem Sieg der sechsten Staffel.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.