Thomae: Rechtsextremisten könnten sich Corona-Krise zunutze machen

FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae fürchtet, dass sich Rechtsextremisten in Deutschland die Corona-Krise zunutze machen könnten. "Die Bewältigung der Pandemie ist ein gesamtgesellschaftlicher Kraftakt, der allen sehr viel abverlangt", sagte Thomae der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag in Berlin. "Inmitten dieser Krisenlage besteht die Gefahr, dass rechtsextreme Gruppen sich die Situation für ihre manchmal grotesken Umsturzpläne zunutze machen könnten."