Vom Thronfolger bis zum Musikstar: Alle wollen Taylor Swift sehen

Nur zwei der berühmten Taylor-Swift-Besucher: Prinz William (l.) und Jon Bon Jovi (r.). (Bild: [M] imago/Cover-Images / imago/AAP / Debby Wong/Shutterstock.com)
Nur zwei der berühmten Taylor-Swift-Besucher: Prinz William (l.) und Jon Bon Jovi (r.). (Bild: [M] imago/Cover-Images / imago/AAP / Debby Wong/Shutterstock.com)

Taylor Swifts (34) Auftritte in Europa im Rahmen ihrer "The Eras Tour" sind offenbar nicht nur für ihre zahlreichen hiesigen Fans absolute Muss-Events. Auch unzählige Stars nutzen die Gelegenheit, um die Show der US-Sängerin live zu erleben. Vom 21. bis 23. Juni gastierte Swift im berühmten Londoner Wembley-Stadion - ein Schauspiel, das sich auch viele Promis nicht entgehen ließen. Sie bekam Social-Media- und Medienberichten zufolge unter anderem Besuch von Hollywoodstars, Politikern und dem britischen Adel.

Ein besonderer Geburtstag für Prinz William

Zumindest einige der britischen Royals sind offenbar Fans der Sängerin. Prinz William (42), der älteste Sohn von König Charles III. (75), ließ seinen Geburtstag beim ersten der drei Swift-Konzerte ausklingen. Auf dem offiziellen Instagram-Account des Thronfolgers und seiner Ehefrau, Prinzessin Kate (42), veröffentlichte der Palast ein Foto, das ihn backstage mit seinen Kindern Prinz George (10) und Prinzessin Charlotte (9) sowie Swift zeigt.

Die Sängerin veröffentlichte bei sich eine Aufnahme, auf der sie mit ihrem Freund, Travis Kelce (34), und dem royalen Trio zu sehen ist. Dazu gab es von ihr Glückwünsche zum Geburtstag an William und die Feststellung, dass die London-Shows prächtig gestartet seien. Kate und Nesthäkchen Prinz Louis (6) waren offenbar nicht zugegen, dafür hätten seine Cousine Zara Tindall (43) und deren Ehemann Mike (45) das Konzert mit William und den Kids genossen.

Der Chef der britischen Labour-Partei, Sir Keir Starmer (61), der neuer Premierminister werden möchte, legte eine kurze Wahlkampf-Pause ein, wie er selbst in den sozialen Medien offenbart. Zusammen mit seiner Ehefrau Victoria besuchte auch er das erste der drei London-Konzerte.

Ihre "wildesten Träume" erfüllten sich unterdessen für Hollywoodschauspielerin Salma Hayek (57) und "Bridgerton"-Star Nicola Coughlan (37), wie Hayek bei Instagram zeigt. Auch die Schauspielerin Leslie Mann (52) und der insbesondere aus der Netflix-Reality-Serie "Queer Eye" bekannte Jonathan Van Ness (37) sind unter anderem auf veröffentlichten Aufnahmen zu sehen. Zudem wurde etwa das britische Model Cara Delevingne (31) gesichtet.

Actionstars und große Romantiker

An den weiteren Abenden wurde das Stadion ebenso zum Promi-Hotspot. Waren beim ersten Konzert noch britische Royals zugegen, folgte mit dem ebenfalls angreisten Tom Cruise (61) Action-Adel. Ebenfalls gesichtet wurden neben "Barbie"-Regisseurin Greta Gerwig (40), dem seit 2015 verheirateten Hollywood-Paar Mila Kunis (40) und Ashton Kutcher (46) sowie dem australischen Schauspielstar Liam Hemsworth (34) auch Sängerin und Schauspielerin Rachel Zegler (23) sowie Liebeskomödien-Legende Hugh Grant (63).

Der Brite bedankte sich im Nachhinein sogar über die Plattform X bei Swift: "Liebe Taylor Swift, Du hast eine unglaubliche Show, ein tolles und sehr gastfreundliches Team sowie einen großartigen, wenn auch gigantischen, Freund." Sein Dank komme von einem "alternden Londoner Jungen", der das Konzert demnach mit seiner Ehefrau Anna Eberstein und einem der gemeinsamen Kinder besucht hat.

Echter Musik-Adel gab sich schließlich beim dritten Konzert die Ehre, bei dem Swift auch ihren Freund Travis auf die Bühne holte. Beatles-Legende Paul McCartney (82) ließ es sich nicht nehmen, die Show live zu verfolgen. Dessen US-Kollege Jon Bon Jovi (62) wurde ebenso gesichtet wie die britische Sängerin Ellie Goulding (37), die neben Hollywoodstar Cate Blanchett (55) abgelichtet wurde. Zu weiteren Stargästen beim dritten Konzert gehörten zudem Schauspielerin und Drehbuchautorin Phoebe Waller-Bridge (38) sowie Sansa-Stark-Darstellerin ("Game of Thrones") Sophie Turner (28).

Taylor Swift kommt auch nach Deutschland

Welche Promis Taylor Swift wohl in Deutschland in die Arenen locken wird? Aktuell sind zwischen dem 17. Juli und 28. Juli insgesamt sieben Auftritte des Musik-Megastars in Gelsenkirchen, Hamburg und München geplant. Daneben stehen in den kommenden Wochen unter anderem Auftritte in Dublin, Zürich, Wien und Mailand an. Im August kehrt sie für fünf weitere Konzerte nach London zurück - die vorerst letzten in Europa.