1 / 10

BREMEN

In der Hansestadt sind Arbeiter am Freitagmorgen mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Ein äußerst starker Wind hatte am Abend zuvor ein Gerüst an der Liebfrauenkirche einstürzen lassen. (Bild: Jörg Sarbach/dpa)

Tief „Nadine“: Die Bilder des Unwetters über Deutschland

Nach wochenlanger Hitze bekommt Deutschland ein wenig Abkühlung. Jedoch geht der Wetterwechsel nicht ganz reibungslos vonstatten – Regen und Sturm verursachten vor allem im Norden der Bundesrepublik etliche Schäden und richteten ein regelrechtes Verkehrschaos an. Zeitweise waren die Bahnverbindungen zwischen Berlin, Hamburg und Hannover lahmgelegt. An der Nordseeküste sorgte das Gewitter-Tief „Nadine“ kurzzeitig sogar für Windgeschwindigkeiten in Orkanstärke.