Tierquälerei auf Bauernhof: Prozess gegen Landwirt erneut geplatzt

Anwalt legt Mandat nieder. Richterin bestellt Pflichtverteidiger.

Bei ihm soll es Tieren richtig schlecht gegangen sein – zumindest ist das der Vorwurf. Ein Landwirt aus Todesfeld sollte sich wegen massiver Verstöße gegen das Tierschutzgesetz seit Mittwoch vor dem Amtsgericht Bad Segeberg verantworten. Doch auch der zweite Prozessanlauf gegen den Bauern ist nun geplatzt.

Der Wahlverteidiger des Mannes habe überraschend sein Mandat niederlegt, sagte die Vorsitzende des Schöffengerichts am Amtsgericht Bad Segeberg am Mittwoch zu Prozessbeginn. Zur...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen