Tiger Woods ist glücklich, wieder zu Hause bei seinen Kindern zu sein

(ncz/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Tiger Woods hatte im Februar einen schweren Autounfall. (Bild: fotosteve/Shutterstock)
Tiger Woods hatte im Februar einen schweren Autounfall. (Bild: fotosteve/Shutterstock)

Tiger Woods (45) ist nach seinem schweren Autounfall vor wenigen Wochen wieder zu Hause in Florida. Der Golfer teilte am Dienstag mit, dass er das Krankenhaus verlassen durfte. "Tiger ist froh, zu Hause zu sein", beschreibt ein Insider gegenüber "People". "Er erholt sich noch und hat Schmerzen, aber er ist in guter Stimmung." Der erfolgreiche Golfer fokussiere sich derzeit auf einen Reha-Plan und wisse, dass er "Glück hat, noch am Leben zu sein". Besonders soll er sich darüber gefreut haben, seine Kinder Charlie (12) und Sam (13) wiederzusehen. "Sie hatten Kontakt, während er im Krankenhaus war, aber er hat sich darüber gefreut, sie dann auch zu sehen."

In einem Statement dankte Tiger Woods den Ärzten und Krankenschwestern, die sich im Krankenhaus um ihn gekümmert haben. "Ihr habt mich alle so gut versorgt und ich kann euch nicht genug danken", schrieb er. Woods war am 23. Februar in Kalifornien mit seinem Auto von der Straße abgekommen und hatte sich mehrmals überschlagen. Er musste anschließend notoperiert werden.