TikTok-Trend "Beaning" ruft britische Polizei auf den Plan

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Englische Kinder und Jugendliche sorgen gerade für einen TikTok-Trend, der britischer nicht sein könnte: "Beaning". Der hat mittlerweile sogar die Polizei auf den Plan gerufen.

"Beaning" ist ein ziemlich sinnloser TikTok-Trend aus Großbritannien
"Beaning" ist ein ziemlich sinnloser TikTok-Trend aus Großbritannien

Ein neuer TikTok-Trend hat zu einem eher ungewöhnlichen Polizeiaufruf geführt. Weil Kinder und Jugendliche in Großbritannien derzeit vermehrt Dosen mit Bohnen auf Hausmatten und Autos ausleeren, ruft die Polizei dazu auf, jüngere Menschen mit einem gesteigerten Interesse an Bohnen genau im Auge zu behalten…

Die "Bean Bandits" fingen an

Laut „The Insider“ fing alles an mit einem TikTok-Account namens Bean Bandits, der im April ein Video postete, in dem Jugendliche kichernd Dosen mit verschiedenen Bohnen vor einem Hauseingang ausleeren. Mehr Kontext gibt es zu der Aktion nicht, aber das Video bekam über 200.000 Likes.

Um welche Haustür es sich handelte, ist übrigens nicht ersichtlich. Aber da die Aktion offenbar gut ankam, drehte die Gruppe ein zweites Video nach demselben Prinzip. Dieses hat mittlerweile 1,3 Millionen Aufrufe und wieder über 200.000 Herzen gesammelt. Und offenbar einige Menschen dazu inspiriert, es den Bean Bandits gleichzutun.

Ob noch mehr hinter der Bohnen-Aktion steckt als nur ein unnötiger Streich der ziemlich eklig aussieht und aufwendig zu säubern ist, darf bezweifelt werden. Doch seitdem greift das „Beaning“, wie der „Trend“ mittlerweile genannt wird, um sich.

"Beaning": Leere Dosen in dunklen Ecken

Und wurde offenbar sogar so schlimm, dass sich nun die Polizei einschaltet. Gegenüber des „Manchester Evening News“ sagte eine Polizeibeamtin, Mitarbeiter von Lebensmittelgeschäften sollten aufpassen, wenn Jugendliche große Mengen Bohnen kaufen würden. Zudem bat sie Eltern "achtsam" zu sein, wenn Kinder Dosen mit Bohnen aus dem Zuhause entfernen würden.

Die Polizei von Waverley postete sogar auf Facebook über die „Vorfälle“ und rief dazu auf, Hinweise zur Identifizierung der Verantwortlichen abzugeben. Dazu veröffentlichte sie zwei Bilder: Einmal das eines übergegossenen Autos und einmal die geleerten Tatgegenstände: leere Bohnendosen an einer Hausmauer in dunkler Ecke.

VIDEO: TikTok-Challenges sorgen an US-Schulen für Vandalismus-Probleme

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.