Todkranke Tochter: So sieht der neue Alltag des Hamburger TV-Arztes aus

·Lesedauer: 1 Min.

Wie geht man damit um, wenn das eigene Kind im Sterben liegt? TV-Arzt Dr. Johannes Wimmer ist mit dem traurigen Schicksal seiner gerade mal acht Monate alten Tochter an die Öffentlichkeit gegangen und hat bereits im August mit seiner Geschichte zu Tränen gerührt. In der NDR-Talkshow „Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt“ sprach er am Freitag darüber, wie er seine krebskranke Tochter nun zu Hause pflegt. Der Alltag von Johannes Wimmer und seiner Frau hat sich vollkommen verändert. Wie lange der kleinen Maximilia noch bleibt, ist unklar. „Es ist nicht absehbar, ob das Monate...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo