Tom Felton: Was steckt hinter Mini-Reunion mit "Harry Potter"-Stars?

·Lesedauer: 2 Min.
Tom Felton lässt "Harry Potter"-Fans aufhorchen. (Bild: Keith Mayhew/Landmark Media./ImageCollect)
Tom Felton lässt "Harry Potter"-Fans aufhorchen. (Bild: Keith Mayhew/Landmark Media./ImageCollect)

Ein neues Foto von Tom Felton (34, "The Flash") mit drei seiner Co-Stars aus der "Harry Potter"-Reihe lässt die Fans hellhörig werden. Der Grund: das anstehende 20-jährige Jubiläum des ersten Blockbusters "Harry Potter und der Stein der Weisen" (2001) am 22. November. Planen der Draco-Malfoy-Darsteller und seine Freunde etwas Besonderes?

Draco-Selfie mit den drei Weasleys

"Im Geheimen wollte Draco immer ein Rotschopf sein", ist neben dem Schnappschuss zu lesen, den Felton am Freitag (5. November) auf Instagram mit seinen Followern teilte. Er zeigt den 34-Jährigen mit seinen früheren Co-Stars Rupert Grint (33), Bonnie Wright (30) und James Phelps (35). Wright kommentierte: "Lol. Es ist noch Zeit!" Aus welchem Anlass das Foto aufgenommen wurde, geht aus dem Post nicht hervor.

Dass die Annahme der Fans, es könnte eine (noch) geheime Überraschung hinter der Mini-Reunion stecken, nicht unbegründet ist, beweist ein Post der 30-jährigen Bonnie Wright. Die Ginny-Weasley-Darstellerin lud ebenfalls am Freitag ein Foto von sich in ihre Instagram-Story hoch, das sie vor Freude strahlend zeigt. "Ich habe gerade etwas sehr Aufregendes gedreht, das mich sehr emotional werden ließ", schrieb sie. Ihrem Post fügte sie zudem ein Blitz-Emoji hinzu.

Chris Columbus möchte "Harry Potter und das verwunschene Kind" verfilmen

Eine Aussage von Regisseur Chris Columbus (63), der die ersten beiden "Harry Potter"-Filme inszenierte, sorgte vor wenigen Tagen ebenfalls für Aufregung. Er würde liebend gerne "Harry Potter und das verwunschene Kind" als Filmemacher adaptieren, sagte Columbus im Gespräch mit "Variety". "Es ist ein großartiges Theaterstück und die Kids sind sogar im richtigen Alter, um diese Rollen zu spielen. Das ist eine meiner kleinen Fantasien." Die zweiteilige Theaterinszenierung, die 2016 uraufgeführt wurde, spielt 19 Jahre nach Ende des letzten Buches von Autorin J. K. Rowling (56). Eine Filmadaption ist derzeit offiziell nicht geplant.

Mit "Harry Potter und der Stein der Weisen" kam 2001 die Verfilmung des ersten Buches von Rowlings Kinderbuchreihe in die Kinos. Bis 2011 folgten sieben Fortsetzungen. Die Hauptrolle des titelgebenden Zauberlehrlings spielte in allen acht Teilen Daniel Radcliffe (32). Im Juli sagte der gebürtige Londoner "Entertainment Tonight", ihm seien keine besonderen Pläne für eine Jubiläumsfeier zu Ehren des ersten Films bekannt. "Ich weiß nicht, ob wir uns treffen oder sowas", erklärte Radcliffe. "Es tut mir leid, wenn das jemanden ein wenig enttäuscht."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.