Top-Dividendenaktien mit einem KGV von unter 10

Anlageideen und Aktientipps
Anlageideen und Aktientipps

Top-Dividendenaktien mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von unter 10? Wir müssen wohl nicht lange um den heißen Brei reden, was wir damit erzielen wollen: günstige Klasse, starke Dividenden. Und im Idealfall ein starkes passives Einkommen mit soliden Gesamtrenditen.

Verlieren wir daher auch keine weitere Zeit. Hier sind zwei Top-Kandidaten, die ich jetzt auf dem Schirm hätte.

Top-Dividendenaktie mit KGV von unter 10: BASF

Es ist vielleicht nicht die naheliegende Wahl, die BASF-Aktie (WKN: BASF11) als eine Top-Dividendenaktie mit einem KGV von unter 10 zu bezeichnen. Allerdings ist es für mich eine, zumindest eben mit Blick auf die Dividende. In der vergangenen Dekade und ein Quäntchen darüber hinaus hat das Management nicht ein einziges Mal die Ausschüttungssumme je Aktie gekürzt. Egal, was die Marktlage hergegeben hat. Selbst eine Pandemie haben wir ohne Kürzung überstanden.

Aber auch insgesamt erscheint die Aktie preiswert. Gemessen an einem Aktienkurs von 42,22 Euro und einem 2021er-Gewinn je Aktie von 6,01 Euro läge das KGV sogar bei gerade einmal 7. Das ist vergleichsweise preiswert. Wobei es natürlich passieren kann, dass ein sinkendes Ergebnis je Aktie aufgrund der aktuellen makroökonomischen Situation zu einem teureren Bewertungsmaß führen kann. Aber die Dividendenrendite erscheint mit inzwischen 8,05 % die Konstante zu sein. Auch im Hinblick auf die Historie des Konzerns und ein Ausschüttungsverhältnis von zuletzt ca. 60 %.

Die BASF-Aktie ist eine Top-Dividendenaktie mit einem KGV von unter 10, aber sie ist nicht ohne Risiko. Trotzdem ist der Mix jetzt vergleichsweise preiswert für das längerfristige Renditepotenzial. Das ist der Fokus, den wir als Foolishe Investoren schließlich wählen.

Fresenius: Gehört dazu!

Fresenius (WKN: 578560) ist die zweite Top-Dividendenaktie, die derzeit ein KGV von unter 10 hat. Fangen wir mit der Bewertung an: Gemessen an einem Aktienkurs von 28,10 Euro und einem 2021er-Ergebnis je Aktie von 3,31 Euro erhielten wir sogar einen Gewinnmultiplikator von ca. 8,5. Das ist ebenfalls günstig.

Ein moderates Wachstum ist ein mögliches i-Tüpfelchen. Aber selbst konstant erscheint die Fresenius-Aktie als eine DAX-Aktie, die solide Gewinnrenditen generieren kann. Eine konstante Performance bei einem Ausschüttungsverhältnis von 28 % ist möglich. Moderates Dividendenwachstum dürfte bei dem Dividendenaristokraten ebenfalls eine realistische Option sein. Egal, was die kommenden drei bis fünf Jahre operativ bringen.

Im Endeffekt geht es bei dieser Top-Dividendenaktie bei einem KGV von unter 10 nicht mehr um die Frage, ob es Wachstum geben müsste. Natürlich wäre das ein zu favorisierendes Setting. Aber solide Renditen wären aufgrund der jetzt vorhandenen Sicherheitsmarge definitiv möglich. Zumal die Dividendenrendite trotzdem bei deutlich über 3 % liegt.

Der Artikel Top-Dividendenaktien mit einem KGV von unter 10 ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von BASF und Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius. 

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.