„Top Gun: Maverick“: Miles Teller mit Tom Cruise ‚im Gespräch‘ über Fortsetzung

Miles Teller sagt, er sei bereits „im Gespräch" mit Tom Cruise über eine mögliche Fortsetzung von Top Gun: Maverick.

„Top Gun: Maverick“: Miles Teller mit Tom Cruise ‚im Gespräch‘ über Fortsetzung
Miles Teller spielte in „Top Gun: Maverick“ Rooster. (Paramount)

Die Action-Fortsetzung – ein Nachfolger des Klassikers von 1986 – hat an den Kinokassen weltweit die entscheidende Milliardenmarke geknackt und ist damit der umsatzstärkste Film in Cruises Karriere.

Teller spielt in Maverick die Rolle des Rooster, den Sohn von Anthony Edwards' tragischer Figur Goose aus dem Originalfilm. Er sagte gegenüber Entertainment Tonight, es wäre „großartig“, die Rolle noch einmal zu spielen.

Video: Miles Teller spielt auf „Top Gun: Maverick“-Fortsetzung an

Er fügte hinzu: „Das hängt alles von TC ab. Es liegt alles an Tom. Ich habe einige Gespräche mit ihm darüber geführt. Wir werden sehen.“

Teller sagte, er habe die Chance genossen, während des Entstehungsprozesses von Maverick eine Beziehung zu Cruise aufzubauen. Er sagte, der Star habe ihm kürzlich sogar eine Nachricht zu seinem Geburtstag geschickt.

Wunsch seiner Oma: Miles Teller wäre gerne James Bond

Unter der Regie des Oblivion-Filmemachers Joseph Kosinski wird Cruise in Maverick damit beauftragt, einer neuen Generation von selbstbewussten Fliegern beizubringen, wie man eine nahezu unmögliche Mission ausführt.

Einer von ihnen ist Rooster, mit dem Maverick wegen des Todes seines Vaters Spannungen hat, sowie andere Piloten, gespielt von Glen Powell, Monica Barbaro und Lewis Pullman.

„Top Gun: Maverick“: Miles Teller mit Tom Cruise ‚im Gespräch‘ über Fortsetzung
„Top Gun: Maverick“ hat während Tom Cruises’ Karriere alle Rekorde an den Kinokassen gebrochen. (Paramount)

Top Gun: Maverick kam auch bei den Filmkritikern gut an – 97 % Zustimmung bei Rotten Tomatoes – und ein weltweites Einspielergebnis von 1,13 Milliarden US-Dollar (umgerechnet etwa 1,11 Milliarden Euro) an den Kinokassen.

Der Film gilt sogar als Anwärter für einen Oscar. Fans spekulieren über eine mögliche Nominierung als bester Film. Es wäre Cruises erste schauspielerische Nominierung seit mehr als 20 Jahren.

Cruise wird seine Aufmerksamkeit jetzt jedoch erst einmal wieder seiner Rückkehr in der Rolle des Ethan Hunt widmen. Der siebte Teil der Mission: Impossible-Reihe, Dead Reckoning – Teil eins soll nächstes Jahr in die Kinos kommen.

Außerdem steht er kurz davor, mit dem Regisseur von Edge of Tomorrow und Barry Seal: Only in America, Doug Liman, einen Film auf der Internationalen Raumstation zu drehen.

Tom Beasley

VIDEO: So viel soll Tom Cruise für "Top Gun: Maverick" bekommen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.