TopCar Design McLaren 720S Spider Fury: Wilder Auftritt

de.info@motor1.com (Roland Hildebrandt)
TopCar Design McLaren 720S Spider Fury

Offener Mittelmotor-Brite mit individuellem Carbon-Bodykit

Im Jahr 2011 stieg McLaren mit dem MP4-12C, später nur noch 12C, nach langer Pause wieder in den Markt der Mittelmotor-Sportwagen ein. Das zunächst als Coupé und später auch als Spider erhältliche Modell konnte sich auf Anhieb gegen die vor allem italienische Konkurrenz behaupten.

Gleiches gilt für den aktuellen Nachfolger des 12C, den ebenso als Coupé und Spider verfügbaren 720S. Die russischen Spezialisten von TopCar Design haben für den 720 PS und 770 Nm starken Topsportler nun einen umfangreichen Bodykit entwickelt. Er trägt den Namen "Fury" – eine treffende Wahl, schließlich tritt der McLaren nach dem Umbau tatsächlich sehr "furious", zu Deutsch "wild" und "wütend" auf. (Wir denken bei Fury aber auch ein wenig an das legendäre Fernseh-Pferd ...)

Noch mehr McLaren-Tuning:

Der Bausatz besteht aus 50 Teilen und ist bei dem ersten realisierten Exemplar, einem 720S Spider, in der nochmals exklusiveren "Stealth Edition" installiert. Alle Komponenten sind aus Carbon gefertigt. Da TopCar auf eine farbige Lackierung verzichtet, ist die gräuliche Faserstruktur des Werkstoffs bestens ersichtlich, womit ein auffälliger Kontrast zur dunkelgrünen Lackierung der Karosserie entsteht.

Den Bug veredeln ein Schürzeneinsatz, Rahmen für die Scheinwerfer-Lufteinlass-Kombination sowie eine mehrteilige Spoilerlippe und ein Frontdeckel mit seitlichen Kiemen. Besonders großflächig sind die seitlichen Aufsätze für den Flankenbereich, die auf den Türen teilweise fast bis zur Gürtellinie reichen. Das Heck veredeln ein Diffusor, Blenden für die Abdeckungen unterhalb derer der Achtzylinder liegt, Einsätze für die Schürze und ein Heckflügel, der zwei auffällige Finnen trägt – in Anlehnung an das TopCar-Logo, einen Hai. Eine perfekte Abrundung des neuen Designs sind die geschmiedeten TopCar Fury Style-Felgen in 9x20 Zoll und 11,5x21 Zoll mit Hochleistungsbereifungen in 255/30 ZR20 und 325/25 ZR21.

TopCar Design McLaren 720S Spider Fury

Das schon werksseitig mit unter anderem Carbon-Elementen am Lenkrad ausgerüstete Cockpit zeigt eine komplette Neuausstattung mit Leder und Alcantara. Sie ist farblich in Schwarz und Dunkelgrün auf das Exterieur abgestimmt. Besonderes Highlight sind die Carbon-Applikationen an den Einstiegen, die bei geöffneter Tür einen außenliegenden „Fury“-Schriftzug mit TopCar-Logos offenbaren.

Während das erste Showcar hinsichtlich seines Triebwerks unverändert blieb, kann TopCar auf Wunsch auch Leistungssteigerungen anbieten: In Kooperation mit dem Partner GTT sind Werte zwischen 800 und 900 PS im Rahmen des Möglichen.