Tote Frau in Husum: In Frankreich gefasster Sohn nach Deutschland überstellt

Nach seiner Festnahme in Frankreich wegen der mutmaßlichen Tötung seiner Mutter in Husum in Schleswig-Holstein ist ein 18-jähriger Tatverdächtiger nach Deutschland überstellt worden. Er wurde dem Amtsgericht Flensburg vorgeführt. (Christof STACHE)
Nach seiner Festnahme in Frankreich wegen der mutmaßlichen Tötung seiner Mutter in Husum in Schleswig-Holstein ist ein 18-jähriger Tatverdächtiger nach Deutschland überstellt worden. Er wurde dem Amtsgericht Flensburg vorgeführt. (Christof STACHE)

Nach seiner Festnahme in Frankreich wegen der mutmaßlichen Tötung seiner Mutter in Husum in Schleswig-Holstein ist ein 18-jähriger Tatverdächtiger nach Deutschland überstellt worden. Am Dienstag wurde er dem Amtsgericht Flensburg vorgeführt, wie die örtliche Polizeidirektion mitteilte. Demnach bestätigte das Gericht den Untersuchungshaftbefehl gegen den Sohn der Getöteten. Er kam im Anschluss in eine Haftanstalt.

Die Leiche der 39-jährigen Frau war Ende April von Angehörigen gefunden worden. Danach ermittelten und fahndeten Polizei und Staatsanwaltschaft in Flensburg nach dem Sohn der Frau. Er steht im Verdacht, seine Mutter in deren Wohnung in Husum getötet zu haben, und wurde Anfang Mai im französischen Lyon festgenommen.

tbh/cfm