Tote bei Unwettern nahe Teheran

Im Iran sind mindestens sechs Menschen im Nordwesten der Hauptstadt Teheran bei Überschwemmungen ums Leben gekommen. Neun weitere wurden nach Angaben der Organisation Roter Halbmond verletzt. In der vergangenen Woche hatten Unwetter im Süden des Landes gewütet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.