Ein Toter und drei Verletzte bei Schusswaffenangriff an russischer Schule

Bei einem Schusswaffenangriff in einer Schule in Russland hat ein 19-Jähriger am Donnerstag einen gleichaltrigen Mitschüler getötet und drei weitere Schüler verletzt. Bei der Tat in der im äußersten Osten Russlands gelegenen Stadt Blagoweschtschensk habe der Jugendliche ein auf ihn zugelassenes Sturmgewehr verwendet, teilten die Ermittler der Region Amur mit. Während Versuchen der Polizei, ihn festzunehmen, habe sich der 19-Jährige erschossen.