Toter bei Großdemo gegen Venezuelas Staatschef

In Venezuela sind die Proteste gegen Staatschef Nicolás Maduro erneut eskaliert: Bei schweren Zusammenstößen mit der Polizei wurde in der Hauptstadt Caracas ein 18-jähriger Demonstrant getötet. Die Sicherheitskräfte gingen mit Tränengas, Wasserwerfern und Gummigeschossen gegen tausende Regierungsgegner vor, die gegen eine von Maduro angekündigte Verfassungsreform auf die Straße gingen. Seit Beginn der Protestwelle Anfang April wurden 32 Menschen getötet.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen