Ein Toter und vier Verletzte bei Schießerei vor Tempodrom in Berlin

Polizeiwagen

Bei einer Schießerei vor dem Veranstaltungszentrum Tempodrom in Berlin-Kreuzberg sind am späten Freitagabend ein Mann getötet und vier weitere Menschen verletzt worden. Der Hintergrund der Schüsse sei noch "völlig unklar", sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Samstag. Derzeit würden Zeugen gehört, "um sich ein Bild von der Lage zu beschaffen".

Rettungskräfte waren demnach gegen 23.00 Uhr am Freitag gerufen worden. Sie fanden den 42-jährigen Mann tot vor, ein weiterer Mensch wurde schwer verletzt. Drei Verletzte konnten sich laut Sprecherin selbst ins Krankenhaus begeben.

Der oder die Täter flohen. Die Mordkommission und die Staatsanwaltschaft ermittelten "mit Hochdruck", sagte die Sprecherin.

Im Tempodrom fand am Freitagabend eine türkische Comedyshow statt. Ob die Schießerei damit im Zusammenhang stand, war laut Sprecherin der Staatsanwaltschaft zunächst ebenfalls unklar.