Zwei Kinder in hessischem Hanau offenbar in familiärem Umfeld getötet

Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER) (Ina FASSBENDER)

Im hessischen Hanau sind zwei Kinder offenbar im familiären Umfeld getötet worden. Ein Mädchen wurde am Mittwochmorgen tot auf einem Hochhausbalkon im neunten Stock entdeckt, wie die Polizei in Offenbach mitteilte. Ein Junge, der im Innenhof des Gebäudes gefunden wurde, erlag seinen schweren Verletzungen wenig später in einem Krankenhaus.

Die Staatsanwaltschaft Hanau ermittelt wegen eines Tötungsdelikts. Nach einem Tatverdächtigen werde gefahndet. Um wen es sich dabei handelte, war unklar. Die Identität der beiden Kinder stand auch am Mittag noch nicht eindeutig fest.

Die Hintergründe waren unklar - erste Hinweise deuteten allerdings auf einen familiären Hintergrund hin. Die Ermittlungen konzentrierten sich laut Polizei auf Geschehnisse am Morgen in dem Haus.

Die Obduktion der beiden Kinder wurde noch für Mittwoch angesetzt. Weitere Angaben machten die Beamten zunächst nicht. Eine Veröffentlichung weiterer Erkenntnisse sei mit Blick auf laufende Ermittlungen voraussichtlich am Donnerstag zu erwarten.

ald/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.