Werbung

Tourismus in Deutschland 2023 fast wieder auf Vorkrisenniveau

Der Tourismus in Deutschland hat im vergangenen Jahr wieder nahezu das Vorkrisenniveau von 2019 erreicht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts gab es 2023 insgesamt 487,2 Millionen Gästeübernachtungen. (John MACDOUGALL)
Der Tourismus in Deutschland hat im vergangenen Jahr wieder nahezu das Vorkrisenniveau von 2019 erreicht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts gab es 2023 insgesamt 487,2 Millionen Gästeübernachtungen. (John MACDOUGALL)

Der Tourismus in Deutschland hat im vergangenen Jahr wieder nahezu das Vorkrisenniveau von 2019 erreicht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts gab es 2023 insgesamt 487,2 Millionen Gästeübernachtungen - das waren 8,1 Prozent mehr als im Vorjahr und nur noch 1,7 Prozent weniger als 2019 vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Im Dezember vergangenen Jahres verbuchten die Beherbergungsbetriebe im Jahresvergleich 9,2 Prozent mehr Übernachtungen.

Die Zahl der inländischen Gäste erreichte wieder Vorkrisenniveau: Sie lag mit 406,3 Millionen Übernachtungen 0,1 Prozent über dem Niveau von 2019. Bei den Gästen aus dem Ausland konnte das Niveau noch nicht wieder erreicht werden.

Hotels, Gasthöfe und Pensionen verzeichneten im vergangenen Jahr noch 4,2 Prozent weniger Übernachtungen als 2019. Ferienunterkünfte lagen hingegen 0,9 Prozent über dem Vorkrisenniveau und Campingplätze sogar 18,3 Prozent. Alle Angaben beziehen sich auf Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten beziehungsweise Stellplätzen.

hcy/pe