Toyota Century Cabriolet für den neuen japanischen Kaiser

feedback@motor1.com (Christopher Smith)
2019 Toyota Century Convertible

Der einzigartige Paradewagen bringt Kaiser Naruhito zu seiner Krönungszeremonie

Das Toyota Century ist ein großes Luxusschiff, das vor allem sehr wohlhabende Kunden in Japan bedient. Es gibt die Baureihe seit Ende der 1960er-Jahre, aber seitdem kamen nur drei Generationen auf den Markt, wobei die letzte für das Modelljahr 2018 erschien. Natürlich sind auch die Royals in Japan mit dem Century unterwegs, wenngleich nicht mit dem ganz neuen Modell. Es ist also an der Zeit, denn Japan hat einen neuen Kaiser namens Naruhito, der im Mai diesen Jahres den Thron bestiegen hat. Wir berichteten damals, dass er eine neue Cabrioversion des Century bekommen würde, und jetzt ist das Auto offenbar angekommen. Nun, fast angekommen.

So fahren die Mächtigen dieser Welt:

Japanese Nostalgic Car berichtet, dass das Cabrio als königlicher Paradewagen bezeichnet wird, und es wird Fortbewgungsmittel auf der Fahrt sein, die Kaiser Naruhito und die königliche Familie zur offiziellen Krönungszeremonie bringt. Diese besondere Gala soll am 22. Oktober stattfinden, und da VIPs aus 190 Ländern erwartet werden, wird Kaiser Naruhito sicherlich etwas ganz Besonderes für die kurze Paradestrecke brauchen.

Was wissen wir über das spezielle Century Cabriolet? Leider nicht viel an diesem Punkt. Es ist eine massive Grundlage für einen Wagen ohne Dach, der gut 5,50 Meter lang ist. Der Standard-Century verwendet einen Hybrid-Antriebsstrang, bei dem ein 5,0-Liter-V8 mit Elektromotoren kombiniert wird, um zusammen 425 PS zu erzeugen, die identisch sind mit dem, was zuvor im Lexus LS600h verwendet wurde. Laut Japanese Nostalgic Car hat dieses einmalige Cabriolet etwas höhere Rücksitze mit Rückenlehnen, die in einem Winkel von 25 Grad befestigt sind, so dass die königlichen Passagiere während der Parade besser sichtbar sind. Apropos Lexus 600h und Cabriolet: Fürst Albert von Monaco nutzte 2011 ein Lexus LS 600h Landaulet für seine Hochzeit mit Charlene Wittstock.

Mercedes 770 (1935) Kaiser Hirohito

Der offene Century ist der erste neue Paradewagen für die japanische Königsfamilie seit fast 30 Jahren. Zuvor übernahm ein Rolls-Royce Corniche III die Rolle, obwohl er nur zweimal verwendet wurde und für diesen besonderen Anlass einer umfangreichen Aktualisierung bedurfte. Auch auf ein deutsches Fabrikat setzte ganz früher der Tenno in Gestalt von Kaiser Hirohito. 1935 bekam der japanische Kaiserhof einen Mercedes 770, der mit Chrysanthemen, dem Symbol der japanischen Monarchie, verziert war.