Trainer Massimiliano Allegri über Cristiano Ronaldo: "Er ist die Zukunft von Juventus"

Nur die Tatsache, Ronaldo in der Mannschaft zu haben, bedeutet für Juve-Coach Allegri noch nicht, automatisch auch die Champions League zu gewinnen.

Obwohl Cristiano Ronaldo seinen neuen Verein Juventus im ersten Versuch nicht zum Erfolg in der Champions League führen konnte, ist Trainer Massimiliano Allegri davon überzeugt, dass der 34-Jährige auch in der nächsten Saison für Juventus spielen wird.

"Die Champions League ist beendet – mit dem Ergebnis, dass wir ausgeschieden sind", sagte Allegri bei einer Pressekonferenz am Freitag und betonte: "Ronaldo und Juventus garantieren nicht den Gewinn der Champions League. Es gibt viele Komponenten im Fußball."

Italienische Medien hatten am Donnerstag berichtet, dass Ronaldo den Verein nach dem Ausscheiden im Viertelfinale gegen Ajax Amsterdam vorzeitig verlassen könnte, sollte der Kader aus Sicht des Portugiesen nicht ausreichend verstärkt werden.

Allegri fordert: Achter Scudetto sollte eine Party werden

"Er ist enttäuscht, wie jeder andere auch, aber ruhig. Er ist die Zukunft von Juventus", machte Allegri deutlich. Er konnte sich einen Abschied von Ronaldo daher nicht vorstellen: "Er hat sich dieses Jahr gut geschlagen und wird auch nächstes Jahr tolle Dinge verrichten", sagte der Trainer.

Am Samstag empfängt Juventus den AC Florenz und kann bereits mit einem Unentschieden den Serie-A-Titel einfahren. Allegri fordert daher, den Frust der letzten Tage zu vergessen: "Ins Stadion zu gehen und nicht zu feiern, wäre falsch", meinte er.

Er fügte hinzu: "Es wäre der achte Scudetto in Folge und daher etwas, auf das man stolz sein kann. Es sollte eine Party werden! Es wird trotzdem eine tolle Saison gewesen sein, in der wir 50 Prozent unserer Ziele erreicht haben."