Transferticker: BVB-Sorgenkind auf dem Sprung nach England

Erik Durm (2.v.r.) wurde 2014 in Brasilien mit dem DFB-Team Weltmeister
  • BVB-Sorgenkind nach England? (13.21 Uhr)
  • Ancelotti will Barca-Reservist (8.51 Uhr)
  • Fix! Can unterschreibt bei Juve (Do.,  15.43 Uhr)

+++ 13.21 Uhr: BVB-Sorgenkind nach England? +++

Dass Borussia Dortmund vor der neuen Saison gerne noch den einen oder anderen Spieler verkaufen würde, ist ein offenes Geheimnis.

Zumindest für ein Sorgenkind hat der BVB nun offenbar einen Abnehmer gefunden: Der zuletzt immer wieder von Verletzungen gebeutelte Außenverteidiger Erik Durm soll laut Bild das Interesse des englischen Erstligisten Huddersfield Town geweckt haben.

Unter dem heutigen Huddersfield-Coach David Wagner als Amateurtrainer schaffte der gelernte Stürmer Durm in Dortmund einst den Sprung zu den Profis, wurde 2014 in Brasilien sogar Weltmeister mit dem DFB-Team.


In den vergangenen drei Spielzeiten wurde der 26-Jährige jedoch immer wieder von langwierigen Verletzungen ausgebremst. In der abgelaufenen Saison blieb er wegen einer Hüftverletzung und eines Außenbandrisses im Sprunggelenk sogar ohne einen einzigen Pflichtspieleinsatz.

Durms aktueller Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2019, bei einem entsprechenden Angebot dürften ihm die BVB-Bosse jedoch keine Steine in den Weg legen. Im vergangenen Sommer stand Durm bereits vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart, die Schwaben nahmen nach dem Medizincheck jedoch Abstand von einer Verpflichtung.

+++ 11.23 Uhr: Verstärkungen für Uerdingen +++

Drittligist KFC Uerdingen hat sich mit Stürmer Ali Ibrahimaj verstärkt. Der 26 Jahre alte Rechtsaußen wechselt vom Zweitligisten SV Sandhausen zum früheren Bundesligisten.


Zugleich gaben die Krefelder die Verpflichtung von Defensivspieler Khalil Mohammad (zuletzt SC Wiedenbrück) bekannt.

+++ 10.48 Uhr: Braunschweig wildert beim BVB +++

Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig hat Nachwuchsspieler David Sauerland von Borussia Dortmund für zwei Jahre unter Vertrag genommen.

Der 20 Jahre alte Rechtsverteidiger kam zuletzt in der U23 des BVB in der Regionalliga zum Einsatz.

+++ 9.09 Uhr: Mega-Handgeld für Can +++

Der Wechsel von Emre Can vom FC Liverpool zu Juventus Turin macht sich für den Mittelfeldspieler nicht nur sportlich bezahlt. Beim italienischen Dauermeister sind Titel vorprogrammiert.

Vor allem aber in finanzieller Hinsicht dürfte der Transfer ein Hauptgewinn für den deutschen Nationalspieler sein, der es verletzungsbedingt nicht in den WM-Kader geschafft hatte.


Juventus hatte am Donnerstag bekannt gegeben, dass im Zuge des Wechsels zusätzliche Kosten von 16 Millionen Euro auf den Verein zukommen - und das, obwohl Can eigentlich ablösefrei ist.

Nähere Angaben machten die Turiner allerdings nicht. Laut Liverpool Echo handelt es sich bei der Summe um ein Handgeld für Can und dessen Berater. 

+++ 08.51 Uhr: Ancelotti will Barca-Reservist +++

Beim FC Barcelona sitzt Aleix Vidal die meiste Zeit nur auf der Ersatzbank. Der Rechtsverteidiger ist hinter Sergi Roberto nur die Nummer 2 der Katalanen auf dieser Position. 

Kein Wunder also, dass Vidal mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht wird. Laut Mundo Deportivo soll derzeit vor allem der SSC Neapel und dessen neuer Trainer Carlo Ancelotti scharf auf den 28-Jährigen sein. 

Auch Inter Mailand gilt als Interessent für den Spanier. Vidal, der vor drei Jahren nach Barcelona wechselte, ist noch bis 2020 an den spanischen Meister gebunden.

Donnerstag, 21. Juni 

+++ 20.34 Uhr: Bale-Berater erhöht Druck auf Real +++

Zuletzt war immer wieder darüber spekuliert worden, dass Gareth Bale nur bei mehr Spielzeit auch weiter für Real Madrid spielen will. Sein Berater Jonathan Barnett hat dies nun bestätigt.


"Ich denke, wir müssen mit Real Madrid sprechen, um zu sehen, wie es weitergeht. Er will mehr spielen, das hat für ihn absolute Priorität", sagte Barnett bei Sky Sports: "Er gehört zu den drei oder vier besten Spielern der Welt. Er muss also spielen. Um Geld geht es dabei nicht."

Mit seinem sehenswerten Tor im Champions-League-Finale gegen Liverpool habe sich Bale noch interessanter gemacht, als er ohnehin schon sei, so der Berater. Bei Chelsea und Manchester United steht der Waliser offenbar ganz oben auf der Wunschliste.

+++ 19.16 Uhr: Hannover holt Beckenbauer-Enkel +++

Hannover 96 hat Luca Beckenbauer verpflichtet. Der 17 Jahre alte Innenverteidiger wechselt von Schalke 04 zu den Niedersachsen in die U19-Nachwuchsmannschaft. 

Beckenbauer kam in der vergangenen Saison bei Schalke in einem Pokalspiel zum Einsatz. Der gebürtige Münchner ist der Enkel von Bayern-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer.

+++ 17.24 Uhr: Bayern lässt Lewy-Berater abblitzen +++

Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge haben nach wie vor kein Interesse daran, den wechselwilligen Robert Lewandowski ziehen zu lassen.

Wie der kicker berichtet, versucht Lewandowskis Berater Pini Zahavi die Bosse des FC Bayern seit mehreren Tagen vergeblich um einen Gesprächstermin zu bitten. 

"Robert wird nicht verkauft und spielt nächste Saison bei uns. Dazu ist alles gesagt worden", sagte Hoeneß bereits Anfang Juni bei Sky.


Zahavi hatte zuvor in der Sport Bild auf eine Freigabe für den polnischen Nationalspieler gepocht. Lewandowski, dessen Vertrag in München noch bis 2021 läuft, würde am liebsten zu Real Madrid wechseln.

Nach SPORT1-Informationen sind die Königlichen aber weiterhin nicht an einer Verpflichtung des Bundesliga-Torschützenkönigs interessiert.

Manchester United, der FC Chelsea und Paris Saint-Germain gelten als wahrscheinlichere Ziele. Ein konkretes Angebot soll dem deutschen Rekordmeister aber noch nicht vorliegen.

+++ 16.26 Uhr: ManUnited verpflichtet Fred +++

Manchester United hat die Verpflichtung des brasilianischen Nationalspielers Fred bekannt gegeben.

Der 25-Jährige wechselt für rund 60 Millionen Euro von Schachtjor Donezk zu den Red Devils. Der Offensivspieler unterschrieb einen Fünf-Jahres-Vertrag plus Option für ein weiteres Jahr.


+++ 15.43 Uhr: Fix! Can unterschreibt bei Juve +++

Der Wechsel von Emre Can vom FC Liverpool zu Juventus Turin ist perfekt.

Am Donnerstag traf der Nationalspieler in Turin ein. Nach bestandenem Medizincheck vermeldete der italienische Rekordmeister am Nachmittag Vollzug.


Der 24-Jährige kommt ablösefrei vom FC Liverpool und unterzeichnete bei der Alten Dame einen Vertrag bis 2022.

In der Rückrunde hatte Can mit langwierigen Rückenproblemen zu kämpfen und wurde daher von Bundestrainer Joachim Löw nicht für die WM in Russland nominiert.

+++ 14.08 Uhr: Wolfsburg verhandelt über Ginczek-Wechsel +++

Der Abgang von Daniel Ginczek beim VfB Stuttgart wird offenbar doch konkreter.

Laut Wolfsburger Nachrichten haben Jörg Schmadtke vom VfL Wolfsburg und Stuttgarts Geschäftsführer Michael Reschke Verhandlungen über einen Transfer aufgenommen.

Dabei hatte Reschke noch am Mittwoch jegliche Spekulationen zurückgewiesen. "Ich bin total amüsiert über diese Arie. Stand heute ist Daniel Ginczek auf jeden Fall in der nächsten Saison Spieler des VfB", sagte Reschke der Sport Bild.

Ob der 27-jährige Ginczek aber seinen bis 2020 datierten Vertrag beim VfB erfüllt, ist nun mehr als fraglich.

+++ 12.20 Uhr: 96-Boss bestätigt Interesse an Wood +++

Klubchef Martin Kind von Hannover 96 hat das Interesse an Stürmer Bobby Wood von Absteiger Hamburger SV bestätigt.

"Wood ist ein Thema", sagte der 74-Jährige dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: "Er ist aus dem Urlaub zurück, und jetzt werden die Gespräche intensiviert."

Wood war 2016 von Union Berlin nach Hamburg gewechselt und erzielte für den HSV in 57 Pflichtspielen zwölf Tore. In der abgelaufenen Bundesliga-Saison kam der 25-Jährige, der noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, allerdings nur auf zwei Treffer.

Wegen seiner Länderspiel-Einsätze mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft hat Wood noch bis zum 2. Juli Urlaub vom HSV bekommen.