Transfrau und Nationalspieler-Cousine: Das sind die neuen "Love Island"-Kandidaten

·Lesedauer: 2 Min.
"Ich bin besonders, ich würde sagen, es gibt keine Zweite wie mich", ist sich Einzelhandelskauffrau Jessica sicher. (Bild: RTLZWEI / Thomas Reiner)
"Ich bin besonders, ich würde sagen, es gibt keine Zweite wie mich", ist sich Einzelhandelskauffrau Jessica sicher. (Bild: RTLZWEI / Thomas Reiner)

RTLZWEI schickt wieder flirtwillige Singles auf die Liebesinsel. Die siebte Staffel von "Love Island" hält dabei einige Überraschungen parat: Unter anderem befindet sich zum ersten Mal eine Transfrau unter den Kandidatinnen.

"Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe" geht in die siebte Runde: Am kommenden Montag, 21. März, 20.15 Uhr, treffen mehrere Frauen und Männer in dem RTLZWEI-Format erstmals vor der Kamera aufeinander. Ab Dienstag, 22. März, werden sie fortan immer montags bis freitags sowie sonntags um 22.15 Uhr um die große Liebe buhlen und mit etwas Glück am Ende 50.000 Euro gewinnen. Inzwischen steht fest, wer die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Staffel sind.

"Ich bin besonders, ich würde sagen, es gibt keine Zweite wie mich", stellt sich Jessica aus Trier vor. Und tatsächlich: Die Einzelhandelskauffrau ist die erste transgeschlechtliche Frau, die an der Sendung teilnimmt. "Es ist einfach wichtig für mich zu zeigen: Hey, auch ich als Transfrau kann in einer Dating- beziehungsweise Reality-Show einen Mann finden", wird die 22-Jährige in einer RTLZWEI-Mitteilung zitiert. Sie stehe auf den "südländischen Typ" und hoffe, in der Villa die große Liebe zu finden.

Recruiterin Jessica zeigt sich selbstbewusst: "Ich würde sagen, dass ich das gewisse Etwas mitbringe, das vielleicht nicht jede hat." (Bild: RTLZWEI / Thomas Reiner & Antje Rieken )
Recruiterin Jessica zeigt sich selbstbewusst: "Ich würde sagen, dass ich das gewisse Etwas mitbringe, das vielleicht nicht jede hat." (Bild: RTLZWEI / Thomas Reiner & Antje Rieken )

Sandrine ist die Cousine eines Fußball-Nationalspielers

Eine weniger klare Vorstellung vom Äußeren ihres Traumprinzen hat Sandrine aus Stuttgart: "Wenn der Mann etwas hat, das mich catched, dann ist es egal, ob er braune oder blonde Haare, helle oder dunkle Augen hat." Sportlich solle er allerdings sein, so die 28-jährige Jurastudentin gegenüber RTLZWEI - immerhin ist sie in einer sehr bewegungsfreudigen Familie aufgewachsen. Laut "Bild" handelt es sich bei Sandrines Vater um den ehemaligen Bundesliga-Fußballer Niels Schlotterbeck, ihr Cousin Nico spielt mit großem Erfolg in der Abwehr des SC Freiburg und seit Kurzem auch in der Nationalmannschaft. "Ich bin auf Nico auch sehr stolz. Ich verfolge seine Spiele auch fleißig mit", versichert Sandrine gegenüber der "Bild".

"Vieles in der erfolgreichen Datingshow wurde einmal auf den Kopf gestellt - schon mit dem Einzug warten auf die Islander und die Zuschauer eine Menge Überraschungen", hieß es bereits vorab in einer Pressemeldung des Senders. Die RTLZWEI-Kuppelshow findet diesmal in einer neuen Villa auf Teneriffa statt. Moderiert wird die Show von Sylvie Meis, die im vergangenen Jahr nach der fünften Staffel ihre Vorgängerin Jana Ina Zarrella ablöste.

"Wenn er lustig ist, macht das sehr viel aus", beschreibt Lara aus Hamburg ihren Traummann. (Bild: RTLZWEI / Thomas Reiner)
"Wenn er lustig ist, macht das sehr viel aus", beschreibt Lara aus Hamburg ihren Traummann. (Bild: RTLZWEI / Thomas Reiner)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.