Trauer um "Full House"-Star Bob Saget

·Lesedauer: 2 Min.
US-Schauspieler Bob Saget ist im Alter von 65 Jahren verstorben. (Bild: Rodin Eckenroth / FilmMagic / Getty Images)
US-Schauspieler Bob Saget ist im Alter von 65 Jahren verstorben. (Bild: Rodin Eckenroth / FilmMagic / Getty Images)

Mit seiner Rolle in der US-Serie "Full House" erlangte Bob Saget weltweite Bekanntheit. Nun ist der Schauspieler und Comedian im Alter von 65 Jahren verstorben, die Todesursache ist noch unklar. Wegbegleiter von Saget reagierten bestürzt auf die Nachricht.

Bob Saget ist tot. Der Schauspieler und Komiker wurde am Sonntag leblos in einem Hotelzimmer in den USA aufgefunden. Er wurde 65 Jahre alt. Laut einer Mitteilung der Polizei des Bezirks Orange County im US-Bundesstaat Florida sei am Sonntagabend ein "nicht ansprechbarer Mann in einem Hotelzimmer" vorgefunden worden. Bei dem Mann handelte es sich um Saget, bei dem nur noch dessen Tod festgestellt werden konnte. Die Todesursache ist allerdings noch unklar. Die Polizei vermutet weder einen kriminellen Hintergrund noch Drogenkonsum, wie sie auf Twitter schrieb.

Bob Saget wurde einem internationalen Publikum in der US-Sitcom "Full House" bekannt, die zwischen 1987 und 1995 ausgestrahlt wurde. Auch in der Fortsetzung der Erfolgsproduktion von ABC, "Fuller House", war Saget zwischen 2016 und 2020 in seiner Paraderolle Danny Tanner zu sehen, der sich nach dem Unfalltod seiner Frau um seine Kinder kümmern muss.

Zuletzt machte der US-Schauspieler besonders als Stand-up-Comedian von sich reden. Seine Bühnentour sollte eigentlich noch bis Juni weitergehen. Noch in der Nacht vor seinem Tod hatte Bob Saget via Twitter auf seinen letzten Auftritt in Jacksonville reagiert. Er freute sich in dem Tweet über die Wertschätzung des Publikums und schrieb, er sei glücklich, wieder "süchtig nach diesem Scheiß" zu sein.

Die US-Sitcom "Full House" avancierte in den 1980er- und 90er-Jahren zur Erfolgsserie, von links: Jesse (John Stamos), Stephanie (Jodie Sweetin), Michelle (Mary Kate / Ashley Olsen), Danny (Bob Saget), Joey (Dave Coulier), Kimmy (Andrea Barber) und D.J. (Candace Cameron). (Bild: ABC Photo Archives / Disney General Entertainment Content via Getty Images)
Die US-Sitcom "Full House" avancierte in den 1980er- und 90er-Jahren zur Erfolgsserie, von links: Jesse (John Stamos), Stephanie (Jodie Sweetin), Michelle (Mary Kate / Ashley Olsen), Danny (Bob Saget), Joey (Dave Coulier), Kimmy (Andrea Barber) und D.J. (Candace Cameron). (Bild: ABC Photo Archives / Disney General Entertainment Content via Getty Images)

"Ich werde nie wieder einen Freund wie ihn haben"

Auf den Tod von Bob Saget reagierten zahlreiche seiner Weggefährtinnen und Weggefährten mit Fassungslosigkeit. Gegenüber dem US-Branchendienst "Entertainment Weekly" sagten Mary-Kate und Elizabeth Olsen, die neben Saget in "Full House" spielten: "Bob war der liebevollste, mitfühlendste und großzügigste Mensch. Wir sind zutiefst betrübt, dass er nicht mehr unter uns weilt,"

Auch "Full House"-Darstellerin Candace Cameron Bure trauert. Sie twitterte: "Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich habe keine Worte. Bob war einer der besten Menschen, den ich je in meinem Leben kennengelernt habe. Ich habe ihn so geliebt." Schauspieler John Stamos, den eine lange Freundschaft mit Bob Saget verbindet, teilte via Twitter mit, er sei "gebrochen" und "komplett geschockt". Außerdem schrieb er: "Ich werde nie wieder einen Freund wie ihn haben."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.