Trauer um japanische "Frozen"-Schauspielerin Sayaka Kanda

·Lesedauer: 1 Min.
Die japanische Schauspielerin Sayaka Kanda war als Synchronsprecherin Teil zahlreicher Animes. (Bild: 2016 Jun Sato/WireImage)
Die japanische Schauspielerin Sayaka Kanda war als Synchronsprecherin Teil zahlreicher Animes. (Bild: 2016 Jun Sato/WireImage)

Sayaka Kanda ist tot. Die Schauspielerin und Sängerin, die unter anderem Anna in der japanischen Synchronfassung von "Frozen" verkörperte, wurde nur 35 Jahre alt.

Die japanische Schauspielerin und Sängerin Sayaka Kanda ist im Alter von 35 Jahren gestorben. Neben ihrer Synchronrolle als Anna in der japanischen Fassung des Disney-Hits "Frozen" war Kanda als Anime-Star bekannt und wirkte zum Zeitpunkt ihres Todes an dem Musical "My Fair Lady" mit. Wie es in einem Statement auf ihrer offiziellen Webseite heißt, ist die junge Frau am vergangenen Samstagabend "plötzlich verstorben".

Die Ermittlungen laufen noch

Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet, dass Kanda bewusstlos im Garten ihres Hotels gefunden worden sei. Die Künstlerin sei demnach nach einem Transport ins Krankenhaus gestorben. Laut einem Statement ihres Managements seien die Ermittlungen zu ihrem Tod bislang noch nicht abgeschlossen.

Sayaka Kanda wurde 1986 in Tokio geboren. Bei ihren Eltern handelt es sich um den Schauspieler Masaki Kanda und die Pop-Sängerin Seiko Matsuda. Im Jahr 1999 spielte sie als Jugendliche in dem Kurzfilm "Bean Cake" mit, der bei den Filmfestspielen von Cannes 2001 mit der Goldenen Palme für einen Spielfilm ausgezeichnet wurde. Später folgten Sprechrollen in Animes, darunter auch in der Komödie "Good Luck Girl!". Kanda hinterlässt einen Ex-Mann, den Schauspieler Mitsu Murata. Das Paar war von 2017 bis 2019 verheiratet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.