Trauer um Opernstar: Karan Armstrong ist gestorben

·Lesedauer: 1 Min.

Traurige Nachricht für Opernfans: Die US-amerikanische Sängerin Karan Armstrong (1941-2021) ist tot.

Karan Armstrong ist mit 79 Jahren gestorben. (Bild: imago images/Eventpress)
Karan Armstrong ist mit 79 Jahren gestorben. (Bild: imago images/Eventpress)

Sie starb am Dienstag (28. September) im Alter von 79 Jahren in einem Krankenhaus im spanischen Marbella, wie ein Freund des Opernstars der "B.Z." bestätigte. 

Die Deutsche Oper Berlin veröffentlichte einen ausführlichen Nachruf auf Karan Armstrong. Darin wird sie als "große Sängerdarstellerin" gewürdigt. Über beinahe vier Jahrzehnte habe sie die Deutsche Oper Berlin mitbestimmt und sei von 1977 bis 2016 in mehr als 400 Abenden und 24 verschiedenen Partien präsent gewesen.

Als "Diva der Moderne" betitelt

Karan Armstrong wurde 1941 im US-Bundesstaat Montana geboren. Nach ihrem Studium gab sie ihr Operndebüt 1965 in San Francisco, danach verkörperte sie unter anderem Rollen an der Metropolitan Opera in New York. In Europa war sie zum ersten Mal 1974 in Strasburg zu sehen. 

Großen Erfolg verzeichnete sie als Elsa bei den Bayreuther Festspielen 1979. Durch ihren Ehemann Götz Friedrich (1930-2000) kam sie Ende der 70er Jahre an die Deutsche Oper Berlin. Er war damals der Generalintendant des Hauses. Aus der Ehe ging ein Sohn hervor. In ihren späten Karrierejahren wurde Karan Armstrong als "Diva der Moderne" betitelt, da sie zahlreiche Uraufführungen von Opern mitgestaltet hatte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.