Trauernde vor dem Buckingham-Palast: "Sie war ein Teil unseres Lebens"

Die Trauer im Königreich ist gewaltig. An Plätzen in Großbritannien hatten sich schon am Donnerstag Tausende versammelt, Blumen niedergelegt oder die Nationalhymne "God Save the Queen" gesungen. Viele weinten.

Vor allem in London kamen viele Menschen zum Buckingham Palace, der offiziellen Residenz der Monarchin in der britischen Hauptstadt, um dort Blumen, Kerzen und persönliche Notizen vor die Toren des Palastes niederzulegen.

Nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner aus London kamen, um zu trauern und der verstorbenen Monarchin die letzte Ehre zu erweisen, sondern auch Menschen aus aller Welt, die in Großbritannien leben oder dort zu Besuch sind.

Die Britin Juli Wide ist auch zum Buckingham Palace gekommen. Über die Queen sagte sie: "Sie war ein großer Teil unseres Lebens. 56 Jahre lang, seit ich klein war, saßen wir, Mama und Papa, zu Weihnachten immer vor dem Fernseher, zu jeder Gelegenheit, wir waren immer hier."