Treppe aus "Joker" wird zur Touristenattraktion

teleschau
1 / 2

Treppe aus "Joker" wird zur Touristenattraktion

Eine Treppe in New York ist wegen des gefeierten Films "Joker" plötzlich zum beliebten Instagram-Motiv für Touristen geworden. In einer entscheidenden Szene des Dramas vollführt die clowneske Titelfigur auf jenen Stufen ein bizarres Tänzchen.

Es ist eine der wichtigsten Szenen des gefeierten Dramas "Joker": Joaquin Phoenix vollführt in seiner Rolle der titelgebenden Figur auf einer zunächst unscheinbaren Treppe einen bizarren Tanz, der seine Wandlung vom psychisch kranken Außenseiter zum mordenden Clown symbolisiert. Mit Folgen auch für den Drehort: Mittlerweile zieht die Treppe in New York die Touristen in Scharen an. Die Stufen aus "Joker" sind zu einem beliebten Instagram-Motiv geraten, zahlreiche Fans posieren sogar in Clowns-Maske für ein Selfie.

Doch nicht alle im Stadtteil Bronx, wo sich die Treppe befindet, sind über den plötzlichen Touri-Boom froh. Insbesondere auch deshalb, weil es sich bei der Gegend um ein recht armes Viertel handelt: "Wir wollen euch hier nicht, schreibt ein User auf Twitter, und kritisiert: "Arme Gegenden sind keine Touristenattraktion." Bislang galt die Bronx, abgesehen von Ausnahmen, als jener Bezirk New Yorks, der von Besuchern eher gemieden wird.