Tretroller-Ärger in Hamburg : Die Erkenntnis der Verkehrsbehörde überrascht

In zahlreichen deutschen Städten gehen E-Scooter den Fußgängern und Fahrradfahrern auf die Nerven. Sie werden kreuz und quer geparkt, unachtsame oder betrunkene Fahrer verursachen Unfälle. Doch entgegen dem bundesweiten Trend sieht die Hamburger Verkehrsbehörde die Mietfahrzeuge „aktuell nicht als Problem“. Die Beschwerdelage ist laut Polizei überraschenderweise sehr gering.

Seit bereits zwei Monaten sehen wir in Hamburg E-Scooter über die Straßen flitzen. Die rund 2800 Tretroller von Lime, Tier, Circ und Voi verursachen dabei aber weniger Probleme als bislang angenommen. Es gehen nur äußerst wenige Beschwerden bei der Polizei ein, wie eine Sprecherin der Verkehrsbehörde mitteilte.

Trotzdem appelliert die Verkehrsbehörde an die Tretroller-Nutzer, sich an geltende Regeln...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo