Triathletin Anne Haug profitiert in Corona-Krise von Strategien beim Sport

·Lesedauer: 1 Min.
Marathon

Die Triathletin Anne Haug kann der Coronakrise auch etwas Positives abgewinnen. Dazu reiche allein die Tatsache, sich bewusst zu machen, wie wertvoll doch Gesundheit sei, sagte die 38-jährige Ironman-Gewinnerin am Montag im Bayerischen Rundfunk. Die Sportlerin profitiert in der Pandemie von ihren Strategien zum Durchhalten im Sport. "Man darf sich das Rennen nicht als großes Ganzes vorstellen - das wäre dann für den Kopf doch zu viel des Guten." Besser sei es, sich alles "in schöne kleine Häppchen" aufzuteilen.

Das lasse sich auch auf die Corona-Pandemie übertragen. Man müsse "einfach Vertrauen darauf haben, dass das ganze Training, das man da reinsteckt oder jetzt in der Pandemie, die ganze Mühe und die ganze Isolation und die Maßnahmen, Wirkung zeigen und dass wir auch Vertrauen in unser Gesundheitssystem haben und die Forscher, die Impfstoffe entwickeln", sagte die Sportlerin.

hex/cfm