Trikottausch: Puma und der BVB starten Nachhaltigkeitsprojekt RE:JERSEY

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

BVB-Spieler Mahmoud Dahoud mit einem Trikot des Projektes RE:JERSEY, das sich für mehr Nachhaltigkeit – auch im Profi-Sport – einsetzt. (Bild: Puma/BVB)
BVB-Spieler Mahmoud Dahoud mit einem Trikot des Projektes RE:JERSEY, das sich für mehr Nachhaltigkeit – auch im Profi-Sport – einsetzt. (Bild: Puma/BVB)

Bereits Anfang des Jahres wurde der Fußballverein Borussia Dortmund für seine nachhaltige Unternehmensführung ausgezeichnet. Nun baut der Bundesligist seinen Weg Richtung Nachhaltigkeit weiter aus und präsentierte seinen Fans das Projekt RE:JERSEY.

Das gibt es bei einem Bundesligaspiel nie: Trikottausch, noch ehe eine einzige Minute gespielt wurde. Doch noch vor dem Anpfiff tauschten PUMA und Borussia Dortmund mit den Fans im Signal Iduna Park am Samstag (30.4.2022) die Trikots, um auf das Nachhaltigkeitsprojekt RE:JERSEY aufmerksam zu machen, bei dem das Sportunternehmen ein innovatives Recyclingverfahren testet.

Nachhaltigkeit auch im Fußball angekommen

Die Spieler des BVB wärmten sich vor der Partie gegen den VfL Bochum in RE:JERSEY Trikots auf, die zu 75 Prozent aus alten Fußballtrikots hergestellt wurden. Danach forderten die Spielerlegenden Roman Weidenfeller, Wolfgang "Teddy" de Beer und Norbert "Nobby" Dickel die Fans zum Trikottausch auf und baten um alte Polyesterkleidung. Als Dank gab es signierte RE:JERSEY Trikots der Spieler für einige Fans.

"Wir sind uns sicher, dass wir mit dem RE:JERSEY Projekt unseren ambitionierten Weg zu nachhaltigen Produktionsmethoden weiter ausbauen", sagt Matthias Bäumer, General Manager BU Teamsport bei PUMA. "Wir haben eine sehr starke Partnerschaft mit dem BVB und freuen uns, dass sie uns bei diesem innovativen Projekt begleiten."

RE:JERSEY ist ein Pilotprojekt: Hierbei testet PUMA ein innovatives chemisches Recyclingverfahren, bei dem aus alten Polyestertextilien neue Trikots entstehen. Ziel dieser Initiative ist es, Abfall zu reduzieren und den Weg zu kreislaufwirtschaftlichen Produktionsmethoden zu ebnen.

BVB Replica Herren Langarm-Torwarttrikot 21/22

BVB Replica Herren Langarm-Torwarttrikot 21/22
BVB Replica Herren Langarm-Torwarttrikot 21/22

Torwarttrikot für 59,45 statt 84,95 Euro

Damit der Kasten sauber bleibt: Langärmeliges Torwart-Trikot, inspiriert von der neuen Gaming- und eSports-Generation, mit auffälligem Branding.

BVB Jugend Heimspiel-Mini-Kit mit Sponsoren 21/22

BVB Jugend Heimspiel-Mini-Kit mit Sponsoren 21/22
BVB Jugend Heimspiel-Mini-Kit mit Sponsoren 21/22

Jugend-/Mini-Set für 44,95 statt 64,95 Euro

Lässt Nachwuchskicker aussehen wie Profis: Shirt mit Rundhalsausschnitt, Raglanärmeln mit Schultereinsatz aus Mesh und integriertem elastischen Bund – robust und bequem.

BVB Legacy Football Baseballcap

BVB Legacy Football Baseballcap
BVB Legacy Football Baseballcap

Baseballcap für 17,45 statt 24,95 Euro

Von altgedienten Fans bis hin zu Neueinsteigern in die Community – mit diesem Baseballcap aus Baumwolle zeigst du deine Unterstützung für Borussia Dortmund und wirst Teil der mächtigen Gelben Wand – im Stadion wie im Geiste.

Fans wünschen sich nachhaltiges Merchandising

"Wir merken bei unseren Fans ein steigendes Interesse an nachhaltigen Merchandising-Produkten und dass das Thema Nachhaltigkeit mehr in das Bewusstsein unserer Fans rückt", sagt Kerstin Zerbe, Geschäftsführerin der BVB Merchandising GmbH. "Wir freuen uns, mit unserer Sammelstelle in der FanWelt einen Beitrag leisten zu können, dass unsere Trikots zukünftig kreislauffähig werden. Wir verfolgen hier in der Zukunft mit unserem Partner PUMA die gleiche Zielsetzung."

Sport bei großer Hitze: Darauf solltest du achten

Der Clou: Auch die Fans können ihre Beitrag zum RE:JERSEY-Projekt leisten. Im Borussia Dortmund Club Store können aussortierte Trikots (aller Marken!) und andere Kleidung abgegeben und dem Recycling-Kreislauf so wieder zugeführt werden. Voraussetzung: Die Kleidungsstücke müssen frisch gewaschen sein und zu 100 Prozent aus Polyester bestehen.

Und während du dir das Spiel anschaust, werden die alten Textilien anhand verschiedener Qualitätskriterien bei PUMAs Partner sortiert und danach in der BVB-Partnerfabrik zu neuem Garn recycelt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.