Trio Infernale auf Raubzug: Das sind die Streaming-Tipps der Woche

·Lesedauer: 4 Min.
Ryan Reynolds (links), Gal Gadot und Dwayne Johnson spielen die Hauptrollen im Netflix-Film "Red Notice". (Bild:  Netflix)
Ryan Reynolds (links), Gal Gadot und Dwayne Johnson spielen die Hauptrollen im Netflix-Film "Red Notice". (Bild: Netflix)

Netflix trumpft in "Red Notice" mit der teuersten Film-Eigenproduktion überhaupt auf, und Harry G landet bei Amazon einmal mehr auf der Richterbank. Welche Streaming-Highlights die kommende Woche noch bereithält, verrät die Übersicht.

Für diesen Film ließ man sich im Hause Netflix nicht lumpen: "Red Notice" war dem Streaming-Riesen 160 Millionen Dollar wert, was die Actionkomödie mit Dwayne "The Rock" Johnson, "Wonder Woman"-Star Gal Gadot sowie Ryan Reynolds ("Deadpool") zur teuersten Netflix-Eigenproduktion aller Zeiten macht. Was Netflix, AppleTV+ und Co. in den nächsten Tagen sonst noch so zu bieten haben, erfahren Sie in der Übersicht.

Charlie (Markus Stoll) und Julia (Lisa Bitter) kommen sich näher. (Bild: The Amazing Film Company / Amazon Prime Video)
Charlie (Markus Stoll) und Julia (Lisa Bitter) kommen sich näher. (Bild: The Amazing Film Company / Amazon Prime Video)

"Red Notice" (Netflix)

Regisseur Rawson Marshall Thurber schickt in "Red Notice" seine drei Hauptdarsteller Dwayne "The Rock" Johnson, Gal Gadot und Ryan Reynolds auf eine weltumspannende Jagd nach drei sagenumwobenen, goldenen Eiern. Neben dem begabten Ganoven Nolan Booth (Reynolds) scheint es zunächst vor allen Dingen die berühmt-berüchtigte Kunstdiebin "The Bishop" (Gadot) auf den Schatz abgesehen zu haben. Als wäre es nicht kompliziert genug, die wertvollen Artefakte aufzuspüren, ist den beiden auch noch der FBI-Profiler John Hartley (Johnson) auf den Fersen.

Toll in Szene gesetzte Handlungsorte von Bali über Rom bis London treffen in "Red Notice" auf rasant choreografierte Action-Szenen. Seine große Stärke entfaltet der Film-Kracher aber dank des pointierten Drehbuches, das vor schlagfertigen Dialogen nur so strotzt. Weil auch die Chemie zwischen dem munter aufspielenden Trio Johnson, Reynolds und Gadot stimmt, gehört "Red Notice" (ab 12. November verfügbar) zu den besten Film-Eigenproduktionen von Netflix bislang.

Marty Markowitz (Will Ferrell, links) sucht Hilfe bei Dr. Ike Herschkopf (Paul Rudd) - und wird immer tiefer in dessen Bann gezogen. (Bild: Apple TV+)
Marty Markowitz (Will Ferrell, links) sucht Hilfe bei Dr. Ike Herschkopf (Paul Rudd) - und wird immer tiefer in dessen Bann gezogen. (Bild: Apple TV+)

"Der Beischläfer" (Amazon)

Willkommen im Wamperschwang: Richterin Julia Kellermann (Lisa Bitter) ist zu Beginn der zweiten Staffel der Amazon-Serie "Der Beischläfer" mitten in der bayerischen Provinz gelandet. Nach den Verfehlungen in der Auftaktstaffel der Comedy wurde die Wahlmünchnerin weit weg von ihrer gerade liebgewonnenen Heimat strafversetzt - sehr zum Leidwesen von Schöffe und Kfz-Mechaniker Charlie Menzinger (Markus Stoll alias Harry G). Klar, dass der liebenswürdige Autonarr in den neuen Episoden alle Hebel in Bewegung setzt, um "seine" Richterin zurückzuholen.

Die acht neue Folgen von "Der Beischläfer" knüpfen inhaltlich nahtlos an die Auftaktstaffel der Amazon-Comedy an, auch der Witz bleibt weitgehend gleich. Will heißen: So recht bringt Autoschrauber Charlie seine PS humortechnisch nicht auf die Straße. Doch auch wenn die Feel-Good-Comedy nicht lange im Gedächtnis haften bleibt, sorgen Harry G, Helmfried von Lüttichau und Co. einmal mehr für kurzweilige Unterhaltung - zu sehen ab 12. November bei Amazon Prime Video.

Eine neue Folge der Sky-Reihe "Her Story" porträtiert die Journalistin Dunja Hayali. (Bild: Sky / Ulrich Hartmann)
Eine neue Folge der Sky-Reihe "Her Story" porträtiert die Journalistin Dunja Hayali. (Bild: Sky / Ulrich Hartmann)

"Der Therapeut von nebenan" (Apple TV+)

Das Verhältnis zwischen einem behandelnden Psychiater und seinen Patienten ist oft etwas ganz eigenes - doch in "Der Therapeut von nebenan" geht sie entschieden zu weit: Star-Therapeut Dr. Isaac "Ike" Herschkopf (Paul Rudd) schleicht sich mehr und mehr in das Leben seines langjährigen Patienten Martin "Marty" Markowitz (Will Ferrell) ein. Nach und nach wird aus der normalen Arzt-Patienten-Dynamik eine manipulative Beziehung, die Markowitz immer mehr in ihren Bann zieht und schließlich sogar die Leitung des Familienunternehmens betrifft.

Die Geschichte von "Der Therapeut von nebenan" erscheint zu schaurig, um wahr zu sein - doch das ist sie: Apples Miniserie mit acht Folgen beruht auf dem berühmten True-Crime-Podcast "The Shrink Next Door" von Wondery, welcher 2020 den Webby Award für Dokumentationen erhielt und die manipulativen Techniken von Dr. Herschkopf beleuchtete. Die Serie startet am 12. November bei Apple TV+.

Michael Keaton bekommt es in der Disney-Serie "Dopesick" mit der Opioidkrise zu tun. (Bild: 2021 Hulu)
Michael Keaton bekommt es in der Disney-Serie "Dopesick" mit der Opioidkrise zu tun. (Bild: 2021 Hulu)

"Her Story" (Sky Ticket)

Wenn Dunja Hayali im Fernsehen auftritt, zeigt sie sich vor allem als engagierte und mutige Journalistin: Sie sagt deutlich ihre Meinung, bietet Kritikerinnen und Hatern couragiert die Stirn und diskutiert offen mit all jenen, die andere Ansichten teilen. In der neuen Folge des Porträtformats "Her Story" zeigt sie nun eine andere, verletzliche Seite von sich: Offen wie nie spricht sie darin über die Erkrankung ihrer Eltern und über den besonderen Halt durch ihre Hündin Wilma, aber auch durch ihre große Schwester.

In der 60-minütigen Sendung gewährt die 47-jährige Moderatorin einen sehr persönlichen und dennoch überaus professionellen Einblick in ihr alltägliches Leben. Der inspirierende und mithin auch berührende Film ist ab Donnerstag, 11. November, via Sky Ticket verfügbar.

"Dopesick" (Disney+)

Michael Keaton wirft für Disney+ einen Blick auf die Opioidkrise in den USA - als Hauptdarsteller und Produzent der Serie "Dopesick". Inspiriert vom Bestseller der Journalistin Beth Macy, erzählt die Serie, wie sich die schlimmste Drogenepidemie in der US-Geschichte Bahn brach. Keaton verkörpert den Arzt Dr. Samuel Finnix, der gravierende Veränderungen an seinen Patienten feststellt.

In den USA, wo die sechsteilige Serie bereits im Oktober debütierte, zeigten sich Kritiker größtenteils begeistert von der Hulu-Produktion. Besonders überzeugend wurde das Zusammenspiel der Hauptdarsteller Michael Keaton und Kaitlyn Dever ("Booksmart") bewertet. Der spannende Blick auf eine der größten medizinischen Krisen der US-Geschichte ist hierzulande ab 12. November bei Disney+ zu sehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.