Tritt Bartomeu ab? Entscheidung bei Barcas Krisensitzung

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Josep Maria Bartomeu bleibt Präsident des FC Barcelona.

Das ist das Ergebnis einer für Montag einberufenen Krisensitzung beim spanischen Topklub. Spanische Medien hatten vor der Sitzung über einen vorzeitigen Rücktritt des Klub-Bosses spekuliert. Doch Bartomeu bleibt im Amt, genauso wie seine Vorstandskollegen.

Wie die Marca berichtet, will Bartomeu nun das für den 1. und 2. November geplanten Misstrauensabstimmung gegenüber des Vorstands abwarten. Wohl wissend, dass die Abstimmung wegen der Corona-Schutzmaßnahmen der spanischen Regierung auf der Kippe steht.

Ob die Wahl stattfinden kann, ist nicht sicher. Sicher ist wohl nur, dass der höchst umstrittene Bartomeu bis zum bitteren Ende an seinem Posten festhalten will.