Trockenrekord in Frankreich - mehrere Waldbrände aktiv

Trockenheit, so weit das Auge reicht: Frankreich erlebt den wahrscheinlich trockensten Juli seit über 60 Jahren, so der nationale Wetterdienst. Noch nie waren die oberen Bodenschichten so trocken und noch nie galten in so vielen Départements Beschränkungen beim Wasserverbrauch. In einigen Bezirken gibt es sogar kein fließend Wasser mehr.

Die Waldbrandgefahr ist hoch. Die Lage am Großfeuer an der Südwestküste bei Bordeaux, das auf 21.000 Hektar Wald brannte, hat sich beruhigt. Aber es brachen mehrere weitere Brandherde aus. Bei Montpellier brannten 800 Hektar Land. Dienstagnacht wurden Dutzende Menschen vorübergehend evakuiert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.