Wer trug das schwarze Sockenkleid bei der Met-Gala in New York?

·Lesedauer: 1 Min.

Fantomas? Eine Mumie? Ein Ganzkörperstrumpf? Nein: Kim Kardashian im wahrscheinlich unscheinbarsten Outfit ihrer Karriere.

Nach zwei Corona-bedingten Absagen gaben sich Dutzende Stars endlich wieder die Ehre zum traditionellen Schaulaufen bei der Met-Gala in New York.

Mit dabei: Jennifer Lopez mit Boa und Cowboyhut und das Musiker-Paar Rihanna und ASAP Rocky

Auch eine Marilyn Monroe, das war Billy Eilish, diesmal platinblond. Und Justin Bieber machte in Turnschuhen eine gute Figur.

Eindeutig der Clou des Abends war Rapper und Verwandlungskünstler Lil Nas X mit gleich drei spektakulären Outfits, die er quasi im Handumdrehen abstreifte. Darunter war eine Art Ritterrüstung im "Star Wars"-Stil.

Die "Met Ball"-Gala, die oft als "Party des Jahres" bezeichnet wird, ist eine Spendenveranstaltung unter der Schirmherrschaft von Vogue-Chefin Anna Wintour für das Kostüm-Institut des Metropolitan Museum.

Die auf mehrere Millionen Dollar geschätzten Einnahmen des Events bilden das Jahresbudget des Instituts, das in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag feiert und inzwischen nach Wintour benannt ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.