Trump empfängt griechischen Regierungschef Mitsotakis

Griechischer Ministerpräsident Mitsotakis

Inmitten wachsender Spannungen mit der Türkei wird der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Dienstag in Washington von US-Präsident Donald Trump empfangen. Es ist der erste Besuch des konservativen Ministerpräsidenten im Weißen Haus seit seinem Wahlsieg vor sechs Monaten. Mitsotakis dürfte Griechenland als verlässlichen Partner der USA im Mittelmeerraum anpreisen - und um US-Investitionen werben.

Das Treffen findet vor dem Hintergrund das Gasstreits zwischen Griechenland und der Türkei statt. Seit der Entdeckung von reichen Gasvorkommen vor der Küste Zyperns gibt es heftigen Streit um deren Ausbeutung. Die Regierung in Ankara versucht Fakten zu schaffen, indem sie durch ein umstrittenes Seeabkommen mit Libyen die Grenzen ihres Seegebiets im östlichen Mittelmeer erheblich ausweitet.