Trump-Interview: China manipuliert nicht seine Währung

US-Präsident Donald Trump wirft China nicht mehr vor, seine Währung zu manipulieren. Die Chinesen seien "keine Währungsmanipulatoren", sagte Trump in einem Interview mit dem "Wall Street Journal". Während des Wahlkampfs hatte der Immobilienmilliardär Peking fortwährend beschuldigt, seine Währung zu manipulieren, um seine Exporte billiger zu machen und der verarbeitenden Industrie in den USA zu schaden. Nun sagte Trump, dies habe Peking seit Monaten nicht mehr getan.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen