Trump nennt mögliches Treffen mit Kim Jong Un „eine Ehre”

US-Präsident Donald Trump würde sich nach eigenen Worten geehrt fühlen, den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un ...

US-Präsident Donald Trump würde sich nach eigenen Worten geehrt fühlen, den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un zu treffen.

„Wenn es angebracht wäre, mich mit ihm zu treffen, würde ich das absolut tun, ich würde mich geehrt fühlen, es zu tun”, sagte Trump am Montag in einem Interview der Nachrichtenagentur Bloomberg. „Wenn es unter den richtigen Umständen passieren würde. Aber ich würde es tun”, fügte er hinzu.

„Die meisten Politiker würden das niemals sagen”, erklärte der Präsident. „Aber ich sage Ihnen, unter den richtigen Umständen würde ich mich mit ihm treffen.” Trump hatte schon während des Wahlkampfes gesagt, dass er bereit für ein Treffen sei.

Allerdings relativierte sein Sprecher Sean Spicer die Äußerungen später. „Eine Menge Bedingungen müssten erfüllt sein”, sagte er am Montag in Washington. „Und diese sind im Moment nicht erfüllt.” Gegenwärtig sei Nordkorea davon „weit entfernt”. Sollte die Führung in Pjöngjang mit ihrem provokativen Verhalten fortfahren, würde es niemals zu...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen