Trump stellt Großbritannien "fantastisches" Handelsabkommen in Aussicht

Trump in Morristown

US-Präsident Donald Trump hat seinen Wunsch nach engen Wirtschaftsbeziehungen zu Großbritannien bekräftigt und dem Land ein "fantastisches" Handelsabkommen nach dem Brexit in Aussicht gestellt. "Ich glaube, wir werden ein fantastisches und großes Handelsabkommen mit dem Vereinigten Königreich haben", sagte Trump am Donnerstag vor Journalisten in Morristown im Staat New Jersey. Die USA müssten "viel mehr Geschäfte" mit Großbritannien machen als derzeit.

Trump wiederholte auch seine persönliche Unterstützung für den britischen Premierminister und Brexit-Befürworter Boris Johnson. Trump und der britische Regierungschef werden Ende kommender Woche beim G7-Treffen im französischen Biarritz aufeinandertreffen. Beide hätten auch bereits mehrfach miteinander telefoniert, teilte das Weiße Haus mit.

Großbritannien ist nach dem Austritt aus der Europäischen Union auf gute bilaterale Handelsabkommen und -beziehungen zu seinen Wirtschaftspartnern angewiesen. Brexit-Befürworter bauen auf die traditionell starken Bande zwischen den USA und Großbritannien, Kritiker des EU-Austritts warnen vor Trumps harter protektionistischer Handelspolitik.