Trump will zum Abschluss des Nato-Gipfels keine Pressekonferenz geben

US-Präsident Donald Trump will zum Abschluss des Nato-Gipfels in Großbritannien nicht vor die Presse treten. Nach den Gesprächen in Watford bei London reise er nach Washington ab, teilte Trump am Mittwoch im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. "Wir werden keine Pressekonferenz machen zum Abschluss der Nato, weil wir schon so viele in den vergangenen zwei Tagen gemacht haben", begründete Trump seine Entscheidung. Abschließend wünschte er allen Gipfelteilnehmern "eine sichere Reise".