Trumps Schwiegersohn soll Regierungsstelle zum Abbau von Bürokratie leiten

Jared Kushner mit Donald Trumps Tochter Ivanka

US-Präsident Donald Trump hat seinen Schwiegersohn Jared Kushner mit der Leitung einer neuen Regierungsstelle zum Abbau von Bürokratie beauftragt. "Ich habe dem amerikanischen Volk versprochen, Ergebnisse zu liefern und meine 'Dem-Plan-voraus- und Unterschreitung-des-Budgets-Mentalität' auf die Regierung anzuwenden", zitierte die "Washington Post" am Sonntag den US-Präsidenten. Ziel des neuen Regierungsbüros ist es demnach, Ideen aus der Geschäftswelt auf die Arbeit der Regierung zu übertragen.

"Die Regierung sollte wie ein großes amerikanisches Unternehmen geführt werden", sagte Kushner der Zeitung. "Unsere Hoffnung ist, dass wir Erfolge und Leistung für unsere Kunden erzielen können, bei denen es sich um die Bürger handelt", sagte er.

Der 36-jährige Ehemann von Trumps Tochter Ivanka ist bereits als Top-Berater für den Präsidenten tätig und hat weitreichenden Einfluss in der Innen- und Außenpolitik. Der "Washington Post" zufolge soll Trumps Chefstratege Stephen Bannon nicht in dem neuen Regierungsbüro mitarbeiten. Bannon hatte zur "Demontage des administrativen Staates" aufgerufen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen