Trumps Steuerdokumente von 2015 - 2020 sind jetzt öffentlich

Nach langem juristischen Tauziehen hat das US-Repräsentantenhaus Steuererklärungen von Donald Trump aus den Jahren 2015 bis 2020 im Internet veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass der Ex-Präsident in mehreren Jahren kaum oder gar keine Einkommensteuer auf Bundesebene zahlte.

Mit seinem Widerstand gegen die Veröffentlichung war Trump im November in letzter Instanz vor dem obersten US-Gericht gescheitert.

Trump reagierte in einer schriftlichen Stellungnahme sehr ungehalten auf die Offenlegung: "Die Demokraten hätten es nie tun dürfen, der Supreme Court hätte es nie billigen dürfen, und es wird zu schrecklichen Dingen für so viele Menschen führen. Die Kluft in den USA werde dadurch größer, schrieb Trump.

Gegen den Immobilienunternehmer laufen weiterhin Ermittlungen wegen des Sturms auf das US-Kapitol und der privaten Aufbewahrung von streng geheimen Dokumenten aus seiner Amtszeit.

Das Repräsentantenhaus setzte das Vorhaben quasi zum letztmöglichen Zeitpunkt um. In der Kammer ändern sich in der kommenden Woche entsprechend des Ergebnisses der Kongresswahl die Machtverhältnisse. Künftig haben nicht mehr die Demokraten sondern die Republikaner das Sagen.