Trumps UN-Botschafterin Haley geht

Nikki Haley hatte überraschend verkündet, dass sie ihren einflussreichen Posten zum Jahresende aufgeben wird. Foto: Evan Vucci/AP

Die UN-Botschafterin der USA erklärt überraschend ihren Rücktritt. Was sind die Hintergründe? Die Spekulationen über die Nachfolge sind bereites in vollem Gang - auch der Name des umstrittenen US-Botschafters in Deutschland fällt.

Washington (dpa) - Nach dem überraschenden Rücktritt von Donald Trumps UN-Botschafterin Nikki Haley (46) läuft die Suche nach einem Nachfolger.

Der US-Präsident erklärte am Dienstag (Ortszeit), er habe eine Liste mit fünf möglichen Kandidaten. Darauf stehe auch die frühere Bankmanagerin Dina Powell (45), eine ehemalige stellvertretende Sicherheitsberaterin im Weißen Haus.

In US-Medien wurde auch über den US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, als möglichen Nachfolger für Haley spekuliert. Er zählt aber nach den Worten Trumps nicht zur engeren Auswahl.

Haley hatte am Dienstag verkündet, dass sie ihren einflussreichen Posten zum Jahresende aufgeben wird. Bei einem gemeinsamen Auftritt mit Trump im Weißen Haus machte sie deutlich, dass ihre Entscheidung nicht auf ein Zerwürfnis mit dem Präsidenten zurückgehe. Trump sagte, Haley habe ihm bereits vor rund sechs Monaten angekündigt, dass sie zum Jahresende eine Pause einlegen wolle.

Anders als viele andere ehemalige Mitglieder der Regierung wurde Haley nicht von Trump entlassen, sondern ging aus freiem Willen und auf dem Höhepunkt ihres Ansehens unter Trumps Republikanern. Die ehemalige Gouverneurin des US-Bundesstaates South Carolina war Trumps Speerspitze bei den Vereinten Nationen.

Haley vertrat seine harte Linie gegen den Iran und verteidigte auch international scharf kritisierte Maßnahmen wie die Kürzung von Hilfsgeldern für palästinensische Flüchtlinge und Vertriebene. Während ihrer Zeit als UN-Botschafterin zogen sich die USA aus dem Pariser Klimaabkommen sowie dem UN-Menschenrechtsrat zurück. Dennoch hatte sie sich den Ruf einer oft pragmatischen Diplomatin erarbeitet.

Haley - die als UN-Botschafterin dem Kabinett angehörte - ist der jüngste prominente Abgang aus Trumps Mannschaft. Zuletzt hatte Trump Ende August verkündet, dass sein Rechtsberater Donald McGahn im Herbst das Weiße Haus verlassen werde. Nach zahlreichen Skandalen hatte im Juli der Chef der Umweltbehörde EPA, Scott Pruitt, seinen Rücktritt erklärt. Zu den prominentesten Abgängen gehörte Außenminister Rex Tillerson, den Trump im März entließ.

Nach einer Statistik der «New York Times» hat in den ersten 14 Monaten der Trump-Regierung bei 9 von 21 hochrangigen Positionen im Weißen Haus oder im Kabinett mindestens einmal die Besetzung gewechselt. Unter Trumps Vorgänger Barack Obama habe die Zahl im selben Zeitraum bei zwei gelegen, unter Präsident George W. Bush bei eins und unter Präsident Bill Clinton bei zwei.

Über die Gründe von Haleys Rückzugs gibt es viele Spekulationen. Haley trat Vermutungen entgegen, sie habe Ambitionen, bei der Präsidentenwahl 2020 anzutreten. In ihrem von US-Medien veröffentlichten Rücktrittsschreiben an Trump, das das Datum vom 3. Oktober trägt, kündigt sie an, 2020 nicht zu kandidieren. «Als Privatperson freue ich mich darauf, Ihre Wiederwahl als Präsident zu unterstützen.»

Ein Kommentator des Trump nahe stehenden Senders Fox News meinte, die auch bei konservativen Republikanern wohl gelittene Haley könnte eher die Wahl 2024 ins Auge fassen und sich jetzt mit einem lukrativen Job in der Privatwirtschaft finanziell den Rücken stärken.

In ihrem Schreiben an Trump deutete Haley einen Wechsel in die Wirtschaft an. Sie sei nun seit 14 Jahren in öffentlichen Ämtern, schrieb Haley. Sie gehe davon aus, dass Trump als Geschäftsmann verstehe, dass ein Wechsel von einem solchen Amt in den Privatsektor «kein Schritt abwärts, sondern ein Schritt nach oben ist».

Die Zeitung «The Post and Courier» aus ihrem Heimat-Bundesstaat berichtete in diesem Zusammenhang, Haley habe mehr als eine Million Dollar (871 000 Euro) Schulden. Ihr UN-Büro bezifferte auf Anfrage des Blattes die Summe auf 500 000 Dollar. Auch Verwandte Haleys sollen dem Blatt zufolge finanzielle Sorgen haben.

Ein weiterer Grund könnte aus Sicht von US-Medien in Spannungen im Team Trump liegen, die durch den wachsenden Einfluss von Außenminister Mike Pompeo und Sicherheitsberater John Bolton zugenommen haben sollen. Unter Pompeos Vorgänger Rex Tillerson habe sie als UN-Botschafterin weitgehend freiere Hand gehabt.

Trump kündigte an, in den kommenden zwei bis drei Wochen einen Nachfolger zu ernennen. Auf einem Flug von Washington nach Iowa sagte er nach Angaben mitreisender Journalisten, Dina Powell zähle zur engeren Auswahl. Die in Ägypten geborene Ex-Investmentbankerin von Goldman Sachs war bis Anfang des Jahres stellvertretende nationale Sicherheitsberaterin im Weißen Haus. Sie galt als prägend für die Nahost-Politik der Regierung. Powell hat ein gutes Verhältnis zu Trumps Tochter Ivanka und deren Mann Jared Kushner.

Der Sender Fox News und andere Medien brachten am Dienstag auch Richard Grenell für den Posten ins Spiel. Grenell ist seit Mai US-Botschafter in Deutschland und gilt als enger Vertrauter Trumps. Mehrfach sorgte er in Berlin mit seinen Äußerungen für Irritationen. So rief er zur Stärkung konservativer Kräfte in Europa auf und forderte deutsche Firmen zum sofortigen Rückzug aus dem Iran auf, nachdem Trump das internationale Atomabkommen mit Teheran einseitig aufgekündigt hatte.

Trump erklärte, Grenell stehe nicht auf der Liste, aber er sei bereit, ihn für den Posten in Betracht zu ziehen. Grenell mache allerdings so gute Arbeit auf seinem jetzigen Posten und dieser sei so wichtig, dass er ihn ungern versetzen würde.

Am Dienstagnachmittag hatte der US-Präsident im Zusammenhang mit den Personalspekulationen auch seine Tochter Ivanka erwähnt. Er habe gehört, dass ihr Name für den Posten gehandelt werde, und sie wäre «wunderbar» dafür, sagte Trump. Er wisse aber, dass er dann der Vetternwirtschaft beschuldigt würde - auch wenn es niemanden in der Welt gebe, der kompetenter sei als Ivanka.

Seine Tochter trat den Spekulationen auf Twitter entgegen. Es sei ihr eine Ehre, im Weißen Haus zu arbeiten, und sie wisse, dass der Präsident einen «großartigen» Ersatz für Haley finden werde. «Dieser Ersatz werde nicht ich sein», fügte Ivanka Trump hinzu.

  • Selbstanzeige! Berliner Lehrer machen der AfD einen Strich durch die Rechnung
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten

    Selbstanzeige! Berliner Lehrer machen der AfD einen Strich durch die Rechnung

    Nachdem die AfD ein „Meldeportal“ ins Leben gerufen hatte, auf dem „Verstöße gegen das Neutralitätsgesetz“ von Lehrerkräften gemeldet werden sollen, reagierten Lehrer einer Berliner Schule mit einer Selbstanzeige – und werden dafür gefeiert.

  • Uhrenstreit bei Twitter: Berliner SPD-Staatssekretärin wegen Rolex angegriffen
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Uhrenstreit bei Twitter: Berliner SPD-Staatssekretärin wegen Rolex angegriffen

    Darf man als Sozialdemokrat Luxus-Artikel besitzen? Um diese Frage dreht sich aktuell eine intensiv geführte Twitter-Diskussion, in dessen Zentrum die Berliner SPD-Politikerin Sawsan Chebli steht. Eine ihrer Uhren soll über 7.000 Euro kosten.

  • Sigmar Gabriel bei Anne Will: "Wir jagen damit Europa in die Luft"
    Nachrichten
    Zeitenspiegel

    Sigmar Gabriel bei Anne Will: "Wir jagen damit Europa in die Luft"

    In London sind am Samstag fast 700.000 Menschen gegen den Brexit und für eine neue Volksaufstimmung auf die Straßen gegangen. Laut jüngsten Umfragen des Europäischen Parlaments sind nur noch 35 Prozent der Briten für den Austritt aus der EU. Seit der letzten Wahl hat sich die Demografie entscheidend geändert: 1,6 Millionen junge Menschen dürfen mittlerweile ihre Stimme abgeben, hingegen sind eine Million alte Wähler verstorben. Und die Brexit-Gegner und Europa-Fürsprecher sind jung, sie kennen nur den geeinten Kontinent und wollen für ihn eintreten. Aber wenn sich nichts ändert, tritt Großbritannien spätestens Ende März 2019 aus der EU aus – noch immer gibt es keine Einigung zwischen London und Brüssel.

  • Intimer Einblick: Kate Hudson liebkost ihr Neugeborenes
    Yahoo Video, Bitprojects

    Intimer Einblick: Kate Hudson liebkost ihr Neugeborenes

    In Kate Hudsons Leben dreht sich momentan alles um ihre kleine Tochter Rani. Nun gewährt die Schauspielerin per Instagram einen intimen Einblick in ihre Mutterglück.

  • Thomas Anders: Ausrutscher bei Live-Auftritt
    Nachrichten
    dpa

    Thomas Anders: Ausrutscher bei Live-Auftritt

    Das hätte böse ausgehen können: Während seines Duetts mit Florian Silbereisen hat Thomas Anders die Balance verloren. Konfetti war daran schuld. Das hätte böse ausgehen können: Während seines Duetts mit Florian Silbereisen hat Thomas Anders die Balance verloren. Konfetti war daran schuld.

  • Schwangere Meghan kürzt Programm ihrer Pazifikreise
    Nachrichten
    dpa

    Schwangere Meghan kürzt Programm ihrer Pazifikreise

    In Australien hat die schwangere Meghan bereits ein straffes Programm absolviert. Jetzt aber will sich die Herzogin ein paar Ruhepausen gönnen. In Australien hat die schwangere Meghan bereits ein straffes Programm absolviert. Jetzt aber will sich die Herzogin ein paar Ruhepausen gönnen.

  • Deutschland besitzt bald mächtige Hightech-Satelliten, die einen erstaunlichen Zweck erfüllen
    Nachrichten
    Business Insider DE

    Deutschland besitzt bald mächtige Hightech-Satelliten, die einen erstaunlichen Zweck erfüllen

    Nicole, Zofia, Alexandre und Irina: So heißen die Navigationssatelliten, die das deutsche Raumfahrtunternehmen OHB im Auftrag der EU im vergangenen Jahr in den Orbit geschossen hat. Sie sollen dazu dienen, „die Hoheit über den Zugang zu lebenswichtigen Datenströmen jederzeit sicherzustellen“.

  • Nato-Großmanöver kostet Deutschland 90 Millionen Euro
    Nachrichten
    dpa

    Nato-Großmanöver kostet Deutschland 90 Millionen Euro

    Tausende Bundeswehrsoldaten trainieren in den kommenden Wochen bei einem Nato-Manöver in Norwegen für den Ernstfall. Die Kosten erreichen fast einen dreistelligen Millionenbetrag. Für Deutschland geht es nicht nur um ein Signal an Russland. Tausende Bundeswehrsoldaten trainieren in den kommenden Wochen bei einem Nato-Manöver in Norwegen für den Ernstfall. Die Kosten erreichen fast einen dreistelligen Millionenbetrag. Für Deutschland geht es nicht nur um ein Signal an Russland.

  • Schauspielerin Selma Blair an Multipler Sklerose erkrankt
    Nachrichten
    AFP

    Schauspielerin Selma Blair an Multipler Sklerose erkrankt

    US-Schauspielerin Selma Blair leidet nach eigenen Worten an Multipler Sklerose. Sie habe die Diagnose im August erhalten, verkündete die 46-Jährige am Samstag in einem emotionalen Beitrag im Online-Netzwerk Instagram. Allerdings habe sie die Symptome der Auto-Immunerkrankung an sich bereits "seit Jahren" beobachtet.

  • Rassistischer Vorfall in Ryanair-Flugzeug
    Nachrichten
    dpa

    Rassistischer Vorfall in Ryanair-Flugzeug

    Streiks, Gewinnrückgang - Ryanair ist zurzeit von Sorgen geplagt. Ein rassistischer Vorfall in einem Flugzeug kommt nun noch hinzu. Streiks, Gewinnrückgang - Ryanair ist zurzeit von Sorgen geplagt. Ein rassistischer Vorfall in einem Flugzeug kommt nun noch hinzu.

  • Bank-Chef warnt: AfD könnte Wirtschaftsstandort belasten
    Nachrichten
    dpa

    Bank-Chef warnt: AfD könnte Wirtschaftsstandort belasten

    Berlin (dpa) - Der Chef der DZ-Bank, Wolfgang Kirsch, hat vor Nachteilen für den Wirtschaftsstandort Deutschland durch die AfD gewarnt.

  • Schlagerboom 2018: Dortmund funkelte und glitzerte
    WENN

    Schlagerboom 2018: Dortmund funkelte und glitzerte

    Unter dem Motto 'Alles funkelt, alles glitzert' moderierte Florian Silbereisen eine mit Starpower besetzte Schlagershow für die ARD. Die Organisatoren hatten sich nicht lumpen lassen und die großen Legenden des Schlagers versammelt.

  • Volker Bouffier: Der Ministerpräsident vor dem Machtverlust
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Volker Bouffier: Der Ministerpräsident vor dem Machtverlust

    Er ist einer der alten Hasen im deutschen Polit-Zirkus. Seit acht Jahren steht CDU-Mann Volker Bouffier an der Spitze der hessischen Landesregierung. Mit der kommenden Landtagswahl könnte sich das jedoch ändern.

  • Hundeleben: Schokofarbene Labrador Retriever leben kürzer
    Nachrichten
    dpa

    Hundeleben: Schokofarbene Labrador Retriever leben kürzer

    Der Labrador zählt zu den beliebtesten Hunderassen. Er gilt als liebenswürdig jedoch zugleich als wenig wachsam. Zur Lebensspanne der Tiere haben Forscher nun eine bittere Entdeckung gemacht. Der Labrador zählt zu den beliebtesten Hunderassen. Er gilt als liebenswürdig jedoch zugleich als wenig wachsam. Zur Lebensspanne der Tiere haben Forscher nun eine bittere Entdeckung gemacht.

  • Vier Jahre Pegida: Ein Festival des Hasses in Dresden
    Nachrichten
    HuffPost Deutschland

    Vier Jahre Pegida: Ein Festival des Hasses in Dresden

    Der Neumarkt in Dresden, eine halbe Stunde vor dem Pegida-Geburtstag: Eine

  • Ist ProSieben ohne Stefan Raab verloren?
    Nachrichten
    Zeitenspiegel

    Ist ProSieben ohne Stefan Raab verloren?

    Dass Stefan Raab der Heilsbringer für das ProSieben gewesen ist, das haben viele Menschen erst nach seinem Weggang 2015 verstanden. Verstanden haben sie es, als sie vor den Fernsehgeräten saßen und sich durch endlos lange, emotionslos abgehaltene, unspektakuläre Shows quälten und schließlich verdrossen die Kiste abschalteten. Die neue Show „Alle gegen einen“, moderiert von Elton, sollte es nun wieder richten. Geklappt hat das leider gar nicht.

  • Mann stirbt bei Explosion von Fahrkartenautomat
    Nachrichten
    dpa

    Mann stirbt bei Explosion von Fahrkartenautomat

    An einem S-Bahnhof in Halle wird ein Fahrkartenautomat gesprengt. Ein Mann stirbt, vermutlich war er selbst an der Sprengung beteiligt. Wenig später nimmt die Polizei zwei Verdächtige fest. Sind sie für weitere Taten verantwortlich? An einem S-Bahnhof in Halle wird ein Fahrkartenautomat gesprengt. Ein Mann stirbt, vermutlich war er selbst an der Sprengung beteiligt. Wenig später nimmt die Polizei zwei Verdächtige fest. Sind sie für weitere Taten verantwortlich?

  • «Kopfloses Hühnermonster»: Forscher filmen kuriose Seegurke
    Nachrichten
    dpa

    «Kopfloses Hühnermonster»: Forscher filmen kuriose Seegurke

    Hobart (dpa) - Forscher haben in der Tiefsee um die Antarktis eine kuriose Seegurke gefilmt. Die auch «kopfloses Hühnermonster» (headless chicken monster) genannte Art Enypiastes eximia war vorher erst einmal im Golf von Mexiko gefilmt worden, wie die Australian Antarctic Division (AAC) am Sonntag mitteilte.

  • Mehrheit der Deutschen will Zeitumstellung abschaffen
    Nachrichten
    dpa

    Mehrheit der Deutschen will Zeitumstellung abschaffen

    Zweimal im Jahr wird an der Uhr gedreht. Viele finden das überflüssig und fordern die Abschaffung. Bei der Umstellung auf Winterzeit werden immer wieder auch gesundheitliche Probleme genannt. Die EU-Kommission drückt bereits aufs Tempo. Zweimal im Jahr wird an der Uhr gedreht. Viele finden das überflüssig und fordern die Abschaffung. Bei der Umstellung auf Winterzeit werden immer wieder auch gesundheitliche Probleme genannt. Die EU-Kommission drückt bereits aufs Tempo.

  • Autodiebe klauen immer teurere Autos
    Nachrichten
    AFP

    Autodiebe klauen immer teurere Autos

    Autodiebe haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Schaden angerichtet. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Montag mitteilte, wurden zwar weniger Autos geklaut als im Vorjahr - diese waren dafür aber deutlich teurer. Demnach sank die Zahl der Autodiebstähle um vier Prozent auf 17.493. Gleichzeitig stieg der wirtschaftliche Schaden aber um acht Prozent auf fast 324 Millionen Euro.

  • Immer mehr Absagen für Wirtschaftskonferenz in Saudi-Arabien
    Nachrichten
    AFP

    Immer mehr Absagen für Wirtschaftskonferenz in Saudi-Arabien

    Nach der Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi sagen immer mehr Politiker und Unternehmer ihre Teilnahme an einer Wirtschaftskonferenz in Saudi-Arabien ab. An der Konferenz The Future Investment Initiative (FII), die am Dienstag in Riad beginnt, nehmen nur noch rund 120 Referenten und Moderatoren teil, wie die Veranstalter am Samstag mitteilten. Am vergangenen Montag hatten noch mehr als 150 Redner auf der Liste gestanden.

  • Rund zwei Drittel der Deutschen für Seehofer-Rücktritt
    Nachrichten
    dpa

    Rund zwei Drittel der Deutschen für Seehofer-Rücktritt

    Fast täglich wächst der Druck auf Horst Seehofer. Weite Teile seiner Partei machen ihn für die Wahlpleite verantwortlich. Zwei Drittel der Deutschen würden seinen Rücktritt von beiden Ämtern begrüßen. Fast täglich wächst der Druck auf Horst Seehofer. Weite Teile seiner Partei machen ihn für die Wahlpleite verantwortlich. Zwei Drittel der Deutschen würden seinen Rücktritt von beiden Ämtern begrüßen.

  • ESC-Siegerin Netta musste lange um Anerkennung kämpfen
    Nachrichten
    dpa

    ESC-Siegerin Netta musste lange um Anerkennung kämpfen

    Die ESC-Siegerin hat schwere Zeiten hinter sich. Lange fühlte sich Netta ausgegrenzt und fremdbestimmt. Die ESC-Siegerin hat schwere Zeiten hinter sich. Lange fühlte sich Netta ausgegrenzt und fremdbestimmt.

  • Vergessene Studien: Bugatti 18.3 Chiron (1999)
    Nachrichten
    motor1

    Vergessene Studien: Bugatti 18.3 Chiron (1999)

    Die Designstudie war ein Ausblick auf den Veyron

  • Immer mehr Menschen erhalten staatlichen Schutz
    Nachrichten
    dpa

    Immer mehr Menschen erhalten staatlichen Schutz

    Was Politikwissenschaftler beklagen, spiegelt sich auch in den Statistiken des Verfassungsschutzes und auf der Straße wider: Der Hang zu radikalen Ansichten in der Bevölkerung wächst. Entsprechend steigt auch die Zahl der Menschen, die Schutz benötigen. Was Politikwissenschaftler beklagen, spiegelt sich auch in den Statistiken des Verfassungsschutzes und auf der Straße wider: Der Hang zu radikalen Ansichten in der Bevölkerung wächst. Entsprechend steigt auch die Zahl der Menschen, die Schutz benötigen.