Tschentscher zu Corona: „Wellenbrecher-Maßnahmen zeigen Wirkung“ – besonders in Hamburg

·Lesedauer: 1 Min.

Können wir die zweite Welle stoppen? Sinkende Corona-Zahlen der Hansestadt machen zumindest Hoffnung. Auch Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher gab sich am Montagabend positiv: „Nachdem wir vor zwei Wochen in größter Sorge sein mussten, haben wir jetzt festgestellt, dass diese Wellenbrecher-Maßnahmen gewirkt haben“, sagte er im „Hamburg Journal“. Während am 9. November noch 298 Neuinfektionen in Hamburg gemeldet wurden, waren es am gestrigen Montag (16.11.) nur noch 185 Neuinfektionen. Am Dienstag meldete Hamburg dann 424 neue Infektionen – und damit so viele wie eine Woche zuvor (422). Die Inzidenz sinkt auf 156,4 (Vorwoche: 164,1). Um einen klaren Trend zu sehen, müssen die Zahlen für die ganze Woche abgewartet werden. Aber: „Die Infektionszahlen sind nicht weiter exponentiell angestiegen“, erklärte Peter Tschentscher (SPD) am Montagabend, nachdem beim Corona-Gipfel der Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin Angela Merkel keine weiteren Corona-Beschränkungen beschlossen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo